Schlagerparade

Die Hörer-Hitparade

Aktuelles

Die 1945. Schlagerparade von Sonntag, dem 6. September 2020

Im Dreikampf um die Spitze kann sich Andy Borg vor der weiblichen Konkurrenz behaupten: Kerstin Ott landet mit "Schlaflos" neu auf Platz zwei und Andrea Berg muss sich mit "Jung, verliebt und frei" mit dem dritten Platz begnügen. Allessa schafft den Einstieg auf Platz zehn. Etwas weiter hinten ordnen sich Mario Steffen und die Schornsteinfeger ein. Aufsteiger der Woche ist Jonathan Zelter, der sich von ganz hinten wieder ins Mittelfeld verbessert. Mehr ...

Die 1944. Schlagerparade von Sonntag, dem 30. August 2020

Wenig Bewegung an der Spitze, wo Andy Borg seine Führung vor den Schlagerpiloten und Laura Wilde verteidigt. Feuerherz (BRF Archivfoto) schaffen mit ihrer wohl letzten Single den höchsten Neuzugang auf Platz 13. Ebenfalls neu dabei sind Jay Alexander & Kathy Kelly, Saskia Leppin und Ben Luca. Inka Bause ist dagegen nach drei Wochen vorzeitig rausgefallen. Mehr ...

Die 1943. Schlagerparade von Sonntag, dem 23. August 2020

Olaf der Flipper feiert zu Recht: sein "Fiesta (Viva La Vida) ist auf dem fünften Platz der höchste Neuzugang. Gleich dahinter ordnet sich Tanja Lasch mit "Lieben, Lieben, Lieben" ein. Die weiteren Neueinsteiger sind die Grubertaler, Ireen Sheer, Jonathan Zelter und Sarah Schiffer. Die Spitze übernimmt Andy Borg, der Laura Wilde und die Schlagerpiloten auf die Plätze 2 und 3 verdrängt. Mehr ...

Die 1942. Schlagerparade von Sonntag, dem 16. August 2020

"Lass mi net untergeh'n": Genau das Gegenteil passiert Andy Borg mit dem höchsten Neuzugang auf Platz 3. Nur die Schlagerpiloten, die sich vom elften auf den zweiten Platz verbessern, und die neue Spitzenreiterin Laura Wilde bekommen mehr Stimmen. Weitere Neuzugänge in dieser Woche kommen von den Ladinern, den Stimmen der Berge und Maria Levin. Michael Kern fällt vom ersten auf den elften Platz zurück. Mehr ...

Die 1941. Schlagerparade von Sonntag, dem 9. August 2020

Für Madeline Willers (Coverfoto) geht es "immer weiter" und auf den achten Platz, damit schafft sie den höchsten Neuzugang. Auch Inka Bause landet mit "Weißes Boot" auf Anhieb unter den ersten Zehn. Weitere Neuzugänge kommen von den Schlagerpiloten, Maite Kelly, Klaus Lage und Mariella Milana. Die Spitze übernimmt Michael Kern, der sich vom fünften auf den ersten Platz verbessert. Aufsteigerin der Woche ist Liane, die sich um 15 Plätze verbessern kann. Mehr ...

Die 1940. Schlagerparade von Sonntag, dem 2.August 2020

Monika Martin hat die freigewordene Spitze übernommen. Dahinter unverändert Laura Wilde und die Amigos, die sich einen Platz verbessern konnten. Beatrice Egli (Coverfoto) steigt mit ihrer neuen Single "Bunt" auf Anhieb auf Platz 4 ein. Auch Sonia Liebing und Michele Joy reihen sich unter den ersten Zehn ein. Patrick Lindner konnte als "Aufsteiger der Woche" dreizehn Plätze nach oben klettern. Mehr ...

Die 1939. Schlagerparade von Sonntag, dem 26. Juli 2020

Die ersten Vier bleiben unverändert. Kerstin Ott kann aber nach acht Wochen nicht wiedergewählt werden. Michael Kern (Coverfoto) ist der Einsteiger der Woche von 0 auf 5. Anita und Alexandra Hofmann fallen in der zweiten Woche als Absteiger der Woche von 6 auf 18. Mehr ...

Die 1938. Schlagerparade von Sonntag, dem 19. Juli 2020

"Wilde Zeiten" in der Schlagerparade: Anita & Alexandra Hofmann schaffen mit dem gleichnamigen Titel auf Platz 6 den höchsten Neuzugang. Für die Calimeros geht es mit "Playa Blue" auf den elften Platz und Ramon Roselly liegt neu auf Platz 13. Weiter hinten eingestiegen sind Nicolas Norden und Ronny Gander. Die Spitze bleibt weiblich mit Kerstin Ott, Laura Wilde und Monika Martin auf den ersten drei Positionen. Mehr ...

Die 1937. Schlagerparade von Sonntag, dem 12. Juli 2020

Fast hätte sie auch Kerstin Ott überholt: Laura Wilde schafft es mit "Wir lieben das Leben" direkt auf den zweiten Platz. Eloy de Jong steigt als nächster Neuzugang auf dem elften Platz ein vor Jasmin Suchan & Michael Larsen. Auch Peggy March, Vincent & Fernando und Marianne Rosenberg sind neu dabei. Aufsteigerin der Woche ist Christin Stark, die sich von Platz 22 unter die ersten Zehn verbessert. Mehr ...