Sendungsprofil

Schlagerparade

Die Hörer-Hitparade

BRF2-Hörer wählen die 30 beliebtesten aktuellen Schlager der Woche und gewinnen CDs. Die BRF2-Schlagerparade ist die älteste ihrer Art im deutschsprachigen Radio.
 
Hier können Sie die Regeln für die BRF2-Schlagerparade nachlesen (PDF). Informieren Sie sich auch über die geltenden Datenschutzbestimmungen
 
Moderatoren: Volker Sailer, Biggi Müller
 

Schlagerparade Erstplatzierte 1981-2018

Sonntag, 10:00 – 13:00 Uhr

Aktuelles

Die 1904. Schlagerparade von Sonntag, dem 10. November 2019

Kerstin Ott sichert sich die Spitze: "Schau mal" steigt vom dritten auf den ersten Platz. Gleich drei Neuzugänge schaffen es unter die ersten Zehn: Sonia Liebing, Matthias Reim und Ben Zucker landen auf den Plätzen fünf, sieben und acht. Sarah Schiffer steigt auf Platz 13 und damit auch recht weit vorn ein. Etwas weiter hinten ordnen sich zunächst Nelly Sander und Annemarie Eilfeld ein. Mehr ...

Die 1903. Schlagerparade von Sonntag, dem 3. November 2019

Die Froschtaler verteidigen die Spitze vor Hein Simons, der sich auf den zweiten Platz verbessert, aber nach acht Wochen nicht wiedergewählt werden darf. Den höchsten Neuzugang schafft Detlef Malinkewitz (Foto: BRF-Archiv), der mit seiner Version von "In The Ghetto" auf dem elften Platz landet. Ebenfalls neu sind diesmal Saskia Leppin, Vanessa Mai, Eva Luginger feat. Ricky Reason und Simone. Nach drei Wochen überraschend rausgefallen ist Maite Kelly. Mehr ...

Die 1902. Schlagerparade von Sonntag, dem 27. Oktober 2019

Ihr Optimismus war berechtigt: Die Froschtaler schaffen es nach sechs Wochen an die Spitze und verdrängen die Kastelruther Spatzen auf Platz 2. Der höchste Neuzugang kommt von Gaby Baginsky, die mit "Es sind die kleinen Dinge" auf Platz 15 landet. Ebenfalls neu dabei sind Björn Landberg, Ireen Sheer, Großstadtengel, Julian Frank und Alexander M. Helmer. Nach nur einer Woche fällt Marianne Rosenberg dagegen schon wieder raus. Mehr ...

Die 1901. Schlagerparade von Sonntag, dem 20. Oktober 2019

Fantasy müssen ihren Spitzenplatz an die Kastelruther Spatzen abgeben, deren "Feuervogel" auf die Eins geflogen ist. Fantasy schafften aber noch den dritten Platz, dazwischen haben sich die Froschtaler geschoben. Ute Freudenberg (Coverfoto) gelingt auf Platz 5 der höchste Neuzugang. Auch Kerstin Ott ist direkt unter die ersten Zehn gewählt worden. Alena bekommt nicht genügend Stimmen für den Einzug in die Top 30. Mehr ...

Die 1900. Schlagerparade von Sonntag, dem 13. Oktober 2019

Gleich drei neue Titel schaffen es unter die ersten Zehn: Maite Kelly steigt auf Platz 9 ein, für Laura Wilde geht es auf Platz 7 und die Amigos (Coverfoto) sind mit "Immer nachts" auf Platz 5 der höchste Neuzugang. Immerhin unter die ersten Zwanzig schaffen es auf Anhieb auch die Nockis und André Steyer. Ganz vorn bleiben Fantasy mit der "Mona Lisa". DJ Herzbeat und die Seer sind dagegen nach nur einer Woche schon wieder rausgefallen. Mehr ...

Die 1899. Schlagerparade von Sonntag, dem 6. Oktober 2019

Zwei Neuzugänge schaffen es auf Anhieb unter die ersten Zehn: Alexander Martin landet auf Platz sieben und Anna-Carina Woitschack & Stefan Mross steigen gemeinsam auf dem achten Platz ein. Außerdem neu dabei sind diesmal Michele Joy, Gaby Albrecht, DJ Herzbeat feat. Axel Fischer und die Seer. Ganz vorn bleiben Fantasy mit der "Mona Lisa". Nach nur einer Woche ist dagegen Andreas Gabalier schon wieder rausgefallen. Mehr ...

Die 1898. Schlagerparade von Sonntag, dem 29. September 2019

Freddy und Martin schaffen die Spitze: Fantasy steigen mit "Mona Lisa" vom vierten auf den ersten Platz und schieben sich damit vor Hein Simons. Gleich drei Neuzugänge schaffen es unter die ersten Zehn: Andrea Berg (Coverfoto), Norman Langen und Monika Martin. Und auch Peter Maffay, Ella Endlich und Andreas Gabalier sind neu dabei. Nach nur drei Wochen sind dagegen Voxxclub vorzeitig rausgefallen. Mehr ...

Die 1897. Schlagerparade von Sonntag, dem 22. September 2019

Hein Simons übernimmt mit "California Blue" die Spitze und verdrängt Luc mit "Einmal Noch", der nach acht Wochen aber nicht noch einmal wiedergewählt werden darf. Mit der "Mona Lisa" gelingt Fantasy der höchste Neuzugang. Auch die Froschtaler und Howard Carpendale sind neu unter den ersten Zehn. Weitere Neueinsteiger sind Uta Bresan, Kurt Elsasser und Frank Zander. Mehr ...

Die 1896. Schlagerparade von Sonntag, dem 15. September 2019

Mit einem weiteren seiner "Lebenslieder" schafft Hein Simons den höchsten Neuzugang: "California Blue" steigt auf dem zweiten Platz ein. Mit "Feuervogel Flieg" von den Kastelruther Spatzen auf Platz vier gibt es einen weiteren neuen Titel in den Top Five. Frank Lukas, Graziano, Tina York und Ines Adler sind ebenfalls neu dabei. Die Aufsteigerinnen der Woche heißen Nelly Sander und Linda Fäh. Die Spitze verteidigt Luc - und nach sieben Wochen darf er das jetzt "Einmal Noch". Mehr ...