Goldene Antennen 2018 von BRF2: Vorverkauf startet am 7. Mai

Stefan Mross & Anna Carina Woitschack, Peggy March, Olsen Brothers, Uwe Busse, Jay Alexander, Mara Kayser, Zwirn und die Froschtaler: Künstler, die für die große Bandbreite des Schlagergenres stehen und darüber hinausgehen. Die Verleihung am 30.9.2018 im Triangel St. Vith

Goldene Antennen 2018: Anna Carina Woitschack und Stefan Mross (Foto: Mross Media)

Goldene Antennen 2018: Anna Carina Woitschack und Stefan Mross (Foto: Mross Media)

Auch für die diesjährige Ausgabe der Verleihung der Goldenen Antennen hat BRF-Moderator Horst Senker ein Programm zusammengestellt, das für die Qualität steht, die die BRF2-Hörerschaft schätzt: Künstler, die auf eine jahrzehntelange Karriere zurückschauen können, Künstler, die wegen ihrer ruhigeren Töne beliebt sind, junge Künstler, die Säle zum Rocken bringen, und Künstler aus der Region, die ihren Platz gefunden haben. Dann sind auch wieder Künstler dabei, deren Schaffen über das Schlagergenre hinausgeht.

Durch die Gala führt das bewährte Moderatoren-Team Biggi Müller und Volker Sailer.

Die Künstler

Stefan Mross & Anna Carina Woitschack

Stefan Mross, Jahrgang 1975, ist Trompeter, Sänger und Fernsehmoderator. Schon als 13-Jähriger wurde er von Karl Moik entdeckt. 1989 gewann Mross mit dem Titel „Heimwehmelodie“ den Grand Prix der Volksmusik für Österreich. Er kann mittlerweile auf 22 veröffentliche Alben zurückschauen. Seit 2005 moderiert Mross im Sommer die SWR-Sendung „Immer wieder sonntags“ live aus dem Europa-Park in Rust. Hier lernte er im Sommer 2016 seine jetzige Partnerin Anna-Carina Woitschack kennen. Die Sängerin, die aus einer Familie mit Puppenspielertradition stammt, hat schon von Kind an Bühnenerfahrung sammeln können. Ihre Teilnahme bei DSDF hat ihr einen ersten Plattenvertrag beschert. Kürzlich hat Anna-Carina neues Album „Liebe passiert“ (am 30. April erschienen) im BRF vorgestellt. Auf diesem Album gibt es auch drei Duette mit Stefan Mross. Die beiden Künstler werden auch gemeinsam auf der Bühne im Triangel stehen.

Peggy March

Sie ist eine Grande Dame des deutschen Schlagers, die elf Tage vor Beginn der Schlagerlegenden-Tournee 2018 dem BRF die Ehre macht, bei der Verleihung der Goldenen Antennen dabei zu sein. 1965 brachte ihr das Lied „Mit 17 hat man noch Träume“ den internationalen Durchbruch. Peggy March  belegte zweimal den zweiten Platz in der deutschen Endausscheidung des Eurovision Song Contests: 1969 mit „Hey“ und 1975 mit „Alles geht vorüber“. Zu den großen Hits von March gehören Titel wie „In der Carnaby Street“, „Einmal verliebt, immer verliebt“, Memories of Heidelberg“ und „Die Maschen der Männer“. Sie lebt seit 1999 in Florida und kommt immer wieder für Auftritte nach Deutschland und am 30. September nach Belgien.

Olsen Brothers – Jorgen und Niels

Anfang 1971 hatten beide Brüder viel Erfolg bei der Inszenierung des Musicals „Hair“. Kurz danach brachten sie ihr erstes Album“ Olsen“ heraus und wurden zu  den größten Idolen, die man bislang in Dänemark gesehen hatte. Sie spielten fast überall in Europa und waren auch zu Gast im belgischen Knokke. Im Jahr 2000 gewannen die Brüder mit „Fly On The Wings Of Love“ den Eurovision Song Contest für Dänemark. 2005 konnten die Olsen Brothers ihr 40-jähriges Jubiläum feiern. 2010 brachten sie „Wings Of Eurovision“ mit  herausragenden Songs des Contests heraus. 2013 erschien das Album „Brothers To Brothers“. Sie bringen dänisches Flair nach St. Vith.

Uwe Busse

Seit 35 Jahren hat er die deutsche Musiklandschaft mit seiner Musik geprägt. Als Produzent, Texter und Komponist begann seine Erfolgsstory mit G.G. Andersons Superhit „Mama Lorraine“, den Flippers, Rex Gildo über Audrey Landers und Roland Kaiser bis hin zu allen aktuellen Hits von KLUBBB3 (zu Gast bei der Verleihung 2017). Doch auch als Solokünstler veröffentlichte Uwe Busse insgesamt neun Alben. Das zehnte – „Regenbogenland“ – lässt nicht mehr lange auf sich warten und erscheint am 25. Mai. Für seinen brandneuen Song „Lass das Leben auf uns regnen“ zeigt Uwe Busse mit dem Deutschen Fernsehballett eine „Let’s Dance“-würdige Tanzperformance. Die Fans dürfen gespannt sein!

Jay Alexander

Auf seinem aktuellen Album „Schön ist die Welt“ – das er im Mai 2017 im BRF vorgestellt hatte – bringt Jay Alexander mit Melodien alter Heimatfilme und Operetten gute Laune. Der stimmgewaltige Tenor aus Süddeutschland sorgt mit dem Duo Marshall & Alexander seit mehr als zwei Jahrzehnten deutschlandweit für ausverkaufte Häuser. Gemeinsam gestalteten die beiden Sänger bisher auch über 500 Kirchenkonzerte und konnten begehrte Auszeichnungen wie mehrere Goldene Schallplatten, die Goldene Henne und den New Faces Award entgegen nehmen. Jay Alexander weiß in seinen Konzerten die Grenzen zwischen klassischer und populärer Musik mit Erfolg auszuloten.

Mara Kayser

Im Herbst 1991 hörte der Erfolgsproduzent Claus Backhaus Mara Kayser singen und war begeistert. Aber erst fünf Jahre später gab die gelernte Industriekauffrau ihren Beruf zu Gunsten der Bühne auf. Und seit mehr als 20 Jahren schreibt und singt sie eigene Lieder. Mit ihrer neuen Single „Total daneben“ ist Mara Kayser ausgelassen und gar nicht so besonnen in das Frühjahr 2018 gestartet. Zusammen mit Wolfgang Herrmann hat sie sich Verstärkung ins Team geholt. Jürgen Wendling hat diesem Song den treibenden Beat verpasst. Ideal zum Tanzen.

Zwirn

Mit dem österreichischen Trio Zwirn ist auch wieder ein Newcomer bei der Verleihung der Goldenen Antennen dabei. Ihr Debütalbum „Hobidi“ konnte sich jetzt in den offiziellen österreichischen Albumcharts in den TOP 10 – sogar vor Helene Fischer  – platzieren. Die Drei sind am 5. August  zu Gast bei Stefan Mross in der „Immer wieder sonntags“-Show. Sie versprechen, genau wie voXXclub im letzten Jahr, das Triangel so richtig zu rocken.

Froschtaler

Kaum zu glauben: Seit 30 Jahren gibt es die Froschtaler, eine ostbelgische Event-Band, die sich auch überregional einen Namen gemacht hat. Die Musiker standen schon gemeinsam mit Showgrößen wie die Bayrische 7, die Isartaler Hexen, die Höhner, die Klostertaler, Michael Holm, Marc Pircher und Tony Marshall auf der Bühne. Am 1. Dezember stellen Dieter Keller und Rainer Meyer – zwei Gründungsmitglieder – mit Bruno Keller, Walter Wio, Roland Lenz, Tobias Knobloch, Karl-Heinz Huppertz, Mario Schür und Thomas Cremer die „Best Of aus 30 Jahren“ vor. Einen musikalischen Vorgeschmack gibt es bei der Verleihung am 30. September.

Praktische Infos

Termin und Ort der Verleihung

Verleihung der Goldenen Antennen am Sonntag, dem 30. September, um 17 Uhr. Einlass ab 16:30 Uhr. Im Kulturzentrum Triangel in St. Vith.

Tickets

Die Karten kosten 55 €, 50 €, 45 € und 40 €: für die Tribüne 50 bzw. 45 €, die Plätze direkt an der Bühne 55 € und auf dem Balkon 40 €.

Der Vorverkauf beginnt am Montag, dem 7. Mai, ab 9 Uhr im Triangel St. Vith und beim BRF in Eupen. Tickethotline 087/59 11 11.

Bustransfer

Wie immer bietet der BRF auch eine stressfreie Fahrtmöglichkeit von Kelmis über Eupen nach St. Vith – hin und zurück. Das Ticket kostet 11 Euro und kann direkt beim Kauf der Eintrittskarten beim BRF in Eupen erworben werden.

Infos: Renate Ducomble, BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150