Schlagerparade: Jahresrückblick 2017

Der Spitzenplatz des Jahres 2017 in der BRF2-Schlagerparade geht an Klubbb3 und "Das Leben tanzt Sirtaki". Platz zwei und drei belegt Semino Rossi mit "Muy bien" und "Wir sind im Herzen jung". Wir wünschen allen Hörerinnen und Hörern einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr.

Goldene Antennen 2017 - KLUBBB3 bedankt sich

Florian Silbereisen, Jan Smit und Christoff von Klubbb3 bei den Goldenen Antennen des BRF 2017

Platz INTERPRET – Titel Punkte
1 KLUBBB3: Das Leben tanzt Sirtaki 239
2 SEMINO ROSSI: Muy bien 236
3 SEMINO ROSSI: Wir sind im Herzen jung 234
3 ANDY BORG: Sarah 234
5 FANTASY: Und wenn ein Stern am Himmel steht 233
5 ANDREA BERG: Feuervogel 233
7 FANTASY: Bonnie & Clyde 231
8 ANDREA BERG: Sternenträumer 230
8 FANTASY: Ich brenn durch mit dir (Berlin) 230
10 HELENE FISCHER: Nur mit dir 229
11 HELENE FISCHER: Herzbeben 228
11 ANDREA BERG: Ja ich will 228
13 KLUBBB3: Märchenprinzen 226
14 HELENE FISCHER: Achterbahn 223
15 BEATRICE EGLI: Herz an 222
16 FREUDENBERG & LAIS: Lieder unseres Lebens 220
17 KLUBBB3: Jetzt erst recht! 213
18 BERNHARD BRINK: 100 Millionen Volt 210
19 MONIKA MARTIN: Zwei Stunden Ewigkeit 207
20 ANDREA PEETZ & EKKI GÖPPELT: Wenn du mich berührst 206
21 ANDY BORG: Wenn du einsam bist 205
21 GILBERT: Lass das Leben tanzen 205
23 BEATRICE EGLI: Federleicht 204
24 LEONARD: Auf dem Weg nach oben 201
25 MAITE KELLY: Jetzt oder nie 198
26 MONIKA MARTIN: Bleib noch wach 196
27 ELLEN KRENZ: Schenk mir dein Herz 195
28 LEONARD: Krone richten und weitergeh’n 194
29 MICHELLE: Träume haben Flügel 191
30 SARAH SCHIFFER: Sternschnuppennacht 188
31 ANDREAS OSCAR: Sonnensommer – Glücksgefühl 187
32 G.G. ANDERSON: Geht es dir so wie mir 184
33 NOCKALM QUINTETT: In der Nacht 183
34 AMIGOS:Warum siehst du aus wie ein Engel 179
35 MICHELE JOY: Du kannst mir ruhig mein Herz klauen 178
36 LAURA WILDE: Wenn du denkst 176
37 FREUDENBERG & LAIS: Männer und Frauen 175
37 TANJA LASCH: Er liebt nur ihn 175
39 OLAF: Komm mit an Bord 174
40 UTA BRESAN: Das Buch des Lebens 173

 

Volker Sailer I Biggi Müller

14 Kommentare
  1. Wolfgang Sauerbrey

    Naja sooooooooooooooooo eine Jahresauswertung sollte man sich eigentlich sparen?? Nur Andrea Berg, Helene Fischer, Fantasy, S.Rossi….! Ich glaub wenn man für diese Sendezeit ein extra Wunschkonzert gemacht hätte wäre das ja auch besser Angekommen! Ich bin dafür das man in den nächsten Jahren auf eine solche Jahresauswertung verzichten sollte…! Oder man spielt in Zukunft Platz 70 bis 100 dann kommen viele Newcomer auch zum „Zug“….! Vielleicht siehts ja auch Stefan Becker auch sooooooooooooooo?

  2. Mario Meis

    Nein, Herr Sauerbrey, die Jahresauswertung ist schon o.k.Das ist immer ein Erlebnis, das kann ich Ihnen gern schreiben.
    Wie sagte ein Studiogast, es hat immer Zeiten gegeben, wo Künstler die vorderen Plätze „besetzt “ haben.
    Helene Fischer ist wohl auf dem absteigenden ast, und so wird es anderen Künstler auch ergehen.
    Es liegt an Ihnen das zu ändern, diesmal sind alle Neuvorstellungen mit neuen Künstler belegt.
    Was mich aber stört, ist das es kein richtiger Jahresrückblick ist,
    Mitgezählt werden auch Titel; die im Vorjahr eingestiegen sind
    Das ist dann kein Jahresrückblick!

  3. Matthias Schmidt

    Lieber Wolfgang Sauerbrey, auch ich bin dafür, dass dem Nachwuchs immer wieder eine Chance gegeben wird, bin jedoch der Meinung, dass der BRF das sowohl in der Schlagerparade als auch im Künstlertreff immer wieder macht. Eine Jahresauswertung ist jedoch etwas anderes: Hier werden völlig zurecht die erfolgreichsten Titel des vergangenen Jahres gespielt und das waren nun mal die von Ihnen genannten Interpreten. Insofern sollte der BRF im nächsten Jahr nach wie vor den Newcomern eine Chance geben, aber in der Jahresauswertung auch nach wie vor die beliebtesten Künstler spielen. Und wer die nicht hören möchte, kann seine Aufmerksamkeit ja dann auf andere Sendungen lenken statt auf die Jahresauswertung. In diesem Sinne danke an dem BRF für eine tolle Jahresauswertung und wünsche allen ein frohes neues und erfolgreiches Jahr!

  4. Mario Meis

    Vielen Dank für die schöne Sendung und die exzellente Bewirtung an alle Ver-
    antwortlichen!

  5. Matthias

    Dem Dank für die tolle Bewirtung schließe ich mich an. auch von mir vielen Dank dafür. Und lieber Mario Meis: sehe ich anders. Würden nicht die Punkte aus dem Einstiegsjahr mitgezählt werden, hätte das zur Folge, dass manche Titel in keiner Jahresauswertung vorkommen würden, obwohl sie fast immer auf Platz 1 stehen (aktuelles Beispiel:Hein Simons). Wäre das wirklich sinnvoll und fair? 😊

  6. Stephan Bodarwé

    „Popularität ist Trumpf“

    Den Frust über das Jahresergebnis kann ich nicht nachvollziehen, denn die treuen Hörer der Schlagerparade wählen ja schließlich selber ihre persönlichen Favoriten nach dem Punktesystem. Dass die beliebtesten Stars die vorderen Plätze belegen sollte doch nun niemanden verwundern. Zieht man beispielsweise einen Vergleich mit dem Fußball, dem Tennis und dem Motorsport, ergibt sich auch hier das gleiche Bild mit den immer wiederkehrenden Namen und Vereinen.

    Eines sollte man jedoch nicht überhören, die brandneuen Schlagertitel haben ihren festen Platz im Programm von BRF2, sogar mehrmals täglich. Nicht alle werden gleich zum beliebten Ohrwurm, aber sie werden zumindest gleich behandelt, ob Newcomer oder Megastar!

  7. Jens Schmidt

    Hallo Liebes BRF 2 Team,
    Ich finde die Jahres Hitparade soll so bleiben wie es ist.
    Ich höre jeden Sonntag mit Begeisterung die Sendung zu, und dazu gehört auch am Ende des Jahres die Jahres Hitparade.
    Ich wünsche den gesamten BRF 2 Team, die immer Super Drauf sind, Alles Gute für 2018.
    Mit freundlichen Grüßen

    Jens Schmidt

  8. Mario Meis

    Matthias, dann ist aber Jahresauswertung das falsche Wort!
    Denn ein Jahr beginnt am 01.01. und endet am 31.12.
    Dann haben die eben Pech gehabt oder die Redaktion sollte diese Favoriten
    so vorstellen, dass in einem Jahr die acht Wochen gespielt werden können.
    Der 36-40. Platz wurde auch nicht gespielt, obwohl sie nur wenige Punkte weniger bekommen haben
    Ich kenne keine andere Auswertung, die so handeln.

  9. Conny Schulze

    Dem Team von BRF2 wünsche ich ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2018!!! Spielt weiter so viel gute deutsche Musik – meine Lieblingssendungen sind die Schlagerparade, der Künstlertreff, Wunschsendung…. Bei der Jahresausgabe der Schlagerparade würde ich nur 1 Lied von den erfolgreichen Künstlern spielen und die anderen Titel nennen, um mehr Vielfalt zu erreichen und mehr Künstlern die Chance zu geben, dabei zu sein….

  10. Matthias Schmidt

    Die anderen Auswertungen sind ja auch alle nicht so fair wie die vom BRF. 😉

  11. Wolfgang Sauerbrey

    Seit ca.8Jahren höre ich sehr oft BRF2….,auch jede Schlagerparade,und habe noch nie angerufen,aber auch noch nie eine CD gewonnen!! Auch hatte ich „nie“ das Glück mal 1x Hörer-Neuvorschlag zu sein! Bin anscheind ein Pechvogel? Aber ich muss nochmal zur Jahresauswertung kommen..! Wenn doch jede Woche 1 bis 5 Punkte für 5 Stars bewertet werden. Dann muss doch am ende des Jahres für jeden Künstler eine „hohe “ Punktzahl Zusammen kommen? Und nicht nur 250 oder sooooooo??? Dann muss doch aber wirklich jeder Punkt gerechnet werden! Und in Zeiten des Computers macht der das doch in 3 Sekunden,wenn die Wertungen mit Punkten das ganze jahr richtig gerechnet werden+gespeichert! Oder???So werden auch die TOP 100 Verkaufscharts in Deutschland ausgerechnet! Vielleicht sollte man doch nochmal die Jahresauswertung überdenken -oder das System ??? Ich bin STOLZ das die Hörer aufwachen.+schreiben ,Ihre Meinung sagen.!….

  12. Biggi Müller

    Sehr geehrter Herr Sauerbrey, vielen Dank für Ihre Teilnahme an dieser Hörerdiskussion und das Interesse an unserem Programm. Die Punktevergabe bei der Jahresauswertung der Schlagerparade erfolgt durch die Platzierung der einzelnen Titel. Der Titel, der auf Platz eins ist, bekommt dafür 30 Punkte für die Jahresauswertung, Platz 30 erhält noch einen Punkt. Somit kann ein Titel für die Jahresauswertung maximal 240 Punkte erreichen, wenn er acht Wochen auf Platz 1 ist. Mit freundlichem Gruß Biggi Müller

  13. Mario Meis

    Wieso denn nicht,Matthias Schmidt!
    Haben Sie sich denn schon mal eine andere angehört?
    Sogar die BRF1-Hitparade hat den 12- Monats-Rhythmus in der Wertung!
    Man müßte die Sendungen nennen:Die besten der letzten 14 Monate

  14. Biggi Müller

    Lieber Mario Meis, ja das stimmt! Allerdings hat die BRF1-Hitparade keine Höchstverweildauer, wie die Schlagerparade mit acht Wochen. Dort können Titel über Jahre platziert sein. Wir denken, es sind alle Aspekte dazu gesagt und schließen hiermit die Diskussion. Biggi Müller