Donnawedda – das vierte Album von voXXclub

Schade: Das Ticket nach Lissabon zum Eurovision Song Contest konnten voXXclub nicht lösen. Der Erfolg des Titels "I mog di so" beim deutschen Vorentscheid ist aber garantiert! Das offizielle Musikvideo gibt es hier!

Bini, Stefan und Flo stellen das neue Album von voXXclub vor

Bini, Stefan und Flo stellen das neue Album von voXXclub vor I Foto: BRF

Florian,  Stefan, Korbinian, Christian und Michael – das sind voXXclub. Ihr Musikstil passt nicht wirklich in eine Schublade, es ist eine neue Art der Volksmusik. Mit „Donnawedda“, dem nunmehr vierten Album des Erfolgs-Quintetts, stellt die Band unter Beweis, dass es für richtig abgefahrene Musik gar keine Schubladen braucht!

Zehn Haxen in fünf Lederhosen stampfen im Rhythmus und bringen jeden Bühnenboden zum Beben. Stillstand gibt es nicht. Keine andere Band hat es derart großartig drauf, die traditionellen Elemente der alpenländischen Musik in die Jetztzeit zu holen, dabei aus der reichhaltigen Schatztruhe der Popmusik zu schöpfen und das Ganze in einem Guss aufzubereiten. Keine Frage: Das ist Volksmusik von heute, so wie sie jungen Leuten gefällt und angesagt ist.

Für ihr erstes Album „Alpin“ erhielt das Quintett Platin in Deutschland und Gold in Österreich. Für ihr zweites Album „Ziwui“ konnten sie ebenfalls bereits Gold in Empfang nehmen und das Album „Geiles Himmelblau“ ist auf Anhieb in die Top Ten der deutschen und Österreichischen Charts eingestiegen.

Am 22. Februar 2018 haben voXXclub mit dem Titel „I mog di so“ beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2018 teilgenommen. Leider hat es für das Ticket nach Lissabon nicht geklappt.

voXXclub – offizielle Homepage 

Sendetermine

Sonntag, 18. Februar: 13:00 – 14:00 Uhr
Samstag, 24. Februar: 10:00 bis 11:00 Uhr

Alle Infos rund um Sendetermine, Stargäste und Interviews finden Sie auch auf der BRF2-Facebookseite

 

biggi müller (Textvorlage)

Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. Stephan Bodarwé

    Wenn voXXclub am 12. Mai in Lissabon auf der Bühne des ESC stehen dürfte, wäre dies den fünf Bandmitgliedern total gegönnt. Sie haben jedenfalls bei der Verleihung der Goldenen Antenne 2017 perfekt überzeugt. Mit Vollgas hat die junge Truppe ihre poppige alpenländische Musik im Triangel zum Besten gegeben. Bei Jung und Alt haben die Stimmungsmacher stark gepunktet, als sie ihre tolle Gesangskunst und tänzerische Performance ablieferten.

    Dank „ Horst ist ein Held“ sind die Youngster beim BRF und seinen Hörern schon sehr gute Bekannte. Dass sich dieser Grad der Bekanntschaft im deutschsprachigen Raum möglicherweise durch den diesjährigen Wettbewerb in Portugal auch auf europäischer Ebene noch toppen lässt, wäre echt mega cool.

    VIEL GLÜCK MIT „I MOG DI SO“

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150