Anna-Marlene präsentiert hausgemachten deutschen Pop

Von Oliver Thomas gefördert, gestaltet Anna-Marlene die deutschsprachige Musiklandschaft mit ihrem Album-Debüt „Glückskind“ mit Energie, Einfallsreichtum und Unbefangenheit. Ihre Musik bezeichnet die studierte Jazzsängerin als Städtische Popkultur, sogenannter "Urban-Pop".

Anna-Marlene bei BRF2

Anna-Marlene Bicking ist erfrischend neu.  Sie studierte drei Jahre Jazzgesang in Berlin, sang in diversen Big Bands und Jazzcombos Europas und studiert Filmmusik an der Filmuniversität in Babelsberg. Nebenbei tritt sie aber auch weiterhin in verschiedenen Jazz- und Popbands auf und singt unter anderem für Künstler wie Ute Freudenberg.

Irgendwann wurde der Sänger und Produzent Oliver Thomas auf Anna-Marlene aufmerksam: er hörte sie zufällig auf einem Konzert und war sofort begeistert von ihrer Ausstrahlung und ihrer Stimme. Und immer wieder haben sich die beiden über Musik unterhalten und festgestellt, dass die Musik selbst, der Song und Text an sich, oft nicht in den Fokus des öffentlichen Interesses gestellt werden. Mit „Winterliebe“ (11/2014) war dann auch schnell die Idee für ein Duett geboren.

Jetzt ist unter der Federführung von Oliver Thomas das erste Album von Anna-Marlene erschienen. Den Auftakt machte die erste ausgekoppelte Single „Was Dir blüht“, eine knallige Energie-Hymne. Durch die jahrelange Bühnenerfahrung als Lead- und Backgroundsängerin sowie als Komponistin und Texterin weiß Anna-Marlene genau, was sie will und was man für gute Popmusik braucht: Eigeninitiative, Individualität, Kreativität & Klarheit in der Kernaussage. „Sei positiv und arbeite für dein Glück“ – mit dieser Zauberformel des Erfolgs in der Tasche kann man sich getrost ein „Glückskind“ nennen.

Anna-Marlene – offizielle Homepage

Sendetermine

Sonntag, 20. September : 13:00 – 14:00 Uhr
Samstag, 26. September: 10:00 – 11:00 Uhr

Alle Infos rund um Sendetermine, Stargäste und Interviews finden Sie auch auf Facebook

Textvorlage A&O-Records / Foto: BRF

Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. April Morgan

    Ich finde es super, dass ihr auch Newcomern ein Forum gebt und uns Hörer aufmerksam macht, was sich so entwickelt. Bin gespannt auf das Interview. „Was dir blüht“ ist jedenfalls schon mal eine ganz besondere gelungene Musik gewordene Lebensfreude.

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150