Heike Schäfer zu Gast im BRF2-Wochenendtreff

1985 hatte sie mit "Die Glocken von Rom" ihren ersten großen Hit. Über das neue Album "Gefährlich schön" plaudert Heike Schäfer an diesem Samstag, den 5. Mai ab 14.00 Uhr.

Heike Schäfer

Heike Schäfer im BRF-Studio

Wer weiß, was aus Heike Schäfer geworden wäre, wäre ihr Opa nicht so musikalisch gewesen! Denn der unterstützte Heikes Wunsch, Sängerin zu werden – auch finanziell.

Aufgewachsen ist sie mit drei Brüdern, drei Schwestern und einer Familie, in der Musik stets groß geschrieben wurde und schon immer wollte die in Kirchen im Siegerland geborene Heike Schäfer ihren Traum vom Leben als Schlagerstar wahr machen.

1985 ist es dann soweit, als die damals 21-Jährige ihren ersten großen Hit landet: „Die Glocken von Rom“, geschrieben von Ralph Siegel und Bernd Meinunger, belegt einen sensationellen zweiten Platz beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest, geht in die deutschen Top-25 und hält sich über ein Vierteljahr lang in den Charts. Seither ist der Name Heike Schäfer nicht mehr wegzudenken aus der deutschsprachigen Schlagerszene. Auch heute noch, 25 Jahre später, zählt „Die Glocken von Rom“ zu den beliebtesten Stücken im Radio.

Nachdem 1986 mit „Liederbogen“ ihr Debütalbum erscheint, findet sie vier Jahre später auch privat das große Glück und heiratet. Es folgen etwas ruhigere Jahre und ab Mitte der Neunziger ein fulminantes Comeback mit Auftritten bei „Musik liegt in der Luft“ oder der „Deutschen Schlagerparade“, so dass sie inzwischen längst auf Dutzende von Hitsingles zurückblicken darf.

Das neue Album von Heike Schäfer heißt „Gefährlich schön“ und es vereint Songs, die berühren und ihre außergewöhnliche Stimme eindrucksvoll zum Tragen bringen. Die Komposition und das Arrangement lagen wiederum in den bewährten Händen ihres Produzententeams, bestehend aus Uwe Haselsteiner und Francesco Bruletti, dem Heike nun schon seit sieben Jahren vertraut.  16 einfühlsame und aufrichtige Songs sind so entstanden, die ihre vielseitige Stimme perfekt zur Geltung bringen.

Auf „Gefährlich schön“ setzt Heike Schäfer konsequent ihren musikalischen Weg fort und weckt mit ihrer großen Stimme im Handumdrehen erste Urlaubsgefühle und die Vorfreude auf den kommenden Sommer.

Heike Schäfer – offizielle Homepage

Biggi Müller | Foto: BRF

Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. ERICH MEYER

    Werte Heike Schäfer.
    Ihre Lieder sind wundebar.

    ERICH Meyer

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150