Wochenendtreff: Jens Bogner im Interview bei Horst Senker

Jens Bogner ist in der Mitte seines Lebens „angekommen“. Das neue Album des 40-Jährigen heißt „zwei mal zwanzig“.  Das Interview an diesem Samstag, dem 19. März.

Jens Bogner (re) mit Horst Senker vor dem BRF-Funkhaus

Jens Bogner (re) mit Horst Senker vor dem BRF-Funkhaus

Bei Jens Bogner menschelt es in sämtlichen Texten. Er erzählt von der Liebe, von dem, was einmal Liebe war, und von dem, was sie noch werden kann. Sicher, über die Liebe singen viele. Aber mit einer vergleichbaren Authentizität wie Bogner nur die wenigsten. Da spürt man: Dieser Mann meint es ehrlich, der lebt für seine Musik.

Angefangen hat das Ganze mit Klavier- und Keyboard-Unterricht und vielen „Lehrstunden“ vor dem Fernseher bei Schlagerpapst Dieter Thomas Heck und seiner ZDF-Hitparade. „Dass ich darin dann mal auftreten würde, hätte ich mir auch nie träumen lassen“, schmunzelt Jens heute.

Mit den Hits von Udo Jürgens und Howard Carpendale tingelte er später durch die Lande, lernte „nebenbei“ den Beruf des Graveurs und stand Anfang der Neunziger Jahre erstmals in der RTL-Serie „Matchball“ vor der Kamera.

1996 dann der erste Plattenvertrag und die Chance, an der Vorausscheidung zum Grand Prix der Volksmusik teilzunehmen. Der Erfolg war eher mäßig.  Richtig los ging es dann im Jahr 2000: Mit dem Titel „Noch immer leuchten deine Augen“ katapultierte sich Jens ein Vierteljahr lang in die Top 20 der deutschen Radio-Charts, legte mit dem Sommerhit „Frei wie der Wind“ nach und platzierte seither einen Hit nach dem anderen auf dem Siegertreppchen der meistgespielten Schlager der Woche.

Heute ist Jens Bogner erfolgreich – als Entertainer, als Allroundtalent auf der Bühne und als Geschichtenerzähler auf seinen Alben.  Im Wochenendtreff an diesem Samstag erzählt der sympathische Sänger noch mehr Geschichten – nur für seine BRF2-Fans.

Jens Bogner Homepage

Text: Biggi Müller Foto: BRF

Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. Corinna Pilling

    Das Interview war für den 26.03. im Programm von BRF2 angesagt, steht ganz groß in meinem Kalender. Nun habe ich erfahren, dass es schon gestern gesendet wurde.
    Schade, leider habe ich das verpasst.
    Wird es wiederholt oder kann man es nachhören?

    Viele Grüße
    Corinna

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150