Neues von Schlagerlegende Peggy March

In zwei Jahren wird es für Peggy zwei große Jubiläen geben: Sie feiert dann ihren 75. Geburtstag und ihr größter Hit wird 60 Jahre alt - "I will follow him". Die Planungen laufen bereits. Aktuell ist ihre neue Single "Dass jeder Tag zählt" erschienen.

Garteninterview: Peggy March und Horst Senker (Bild: Depro/Gundi Deuker)

Garteninterview: Peggy March und Horst Senker (Bild: Depro/Gundi Deuker)

Tag für Tag zieht das Jahr an uns vorbei. Wie ein sanfter Wimpernschlag, so schnell vergeht die Zeit. In einem glücklichen Moment möchten wir die Uhr am liebsten anhalten, möchten jede Sekunde genießen und den Augenblick auskosten. Ohne Zweifel, ohne Reue, ohne Zögern, mit Blick in die Zukunft und nicht zurück – einfach so leben, dass jeder Tag zählt. Mit diesen ehrlichen Zeilen möchte Peggy March in ihrem neuen Titel zum spontan sein anregen – Gedanken aus und das Leben genießen.

„Dass jeder Tag zählt“ hat nach dem plötzlichen Tod von Rudi Müssig im Februar 2021 – einem hochgeschätzten Texter, Komponisten und Produzenten, aber auch einem persönlichen Freund – für Peggy March und natürlich auch für ihren musikalischen Begleiter Christoph Leis-Bendorff eine ganz andere Bedeutung bekommen. Es war der letzte Titel, den Rudi gemeinsam mit Christoph geschrieben hat. Für Peggy hat er stets die richtigen Worte gefunden. Er hat ihre Vorstellungen, Stimmung und Gefühle in treffende und schöne Zeilen verpackt, wie kein anderer. In Gedanken an ihren Freund und mit der Botschaft, dass jeder Tag zählt, waren es emotionale Momente beim Einsingen im Studio.

Peggy March ist eine Künstlerin der Superlativen. Wussten Sie, dass

  • sie in sieben Sprachen singt?
  • die als Margaret Annemarie Battavio geborene Peggy italienische Wurzeln hat?
  • sie deshalb so viel in Deutschland aufgetreten ist, weil sie in den USA vor ihrem 21. Geburtstag keineAuftrittsgenehmigung bekam?
  • sie mit der Single „Einmal verliebt, immer verliebt“ dem unbekannten Autor Ralph Siegel vor 50 Jahren den ersten großen Hit bescherte?
  • sie ist den Rekord der jüngsten Künstlerin mit einem Nummer Eins-Hit in den Billboard Charts hält?

Auch wenn sich Peggy March nicht immer daran erinnert, was sie bei welcher Gelegenheit gesungen hat, welche Garderobe sie aber bei welchem Auftritt getragen hat,  das weiß sie auch heute noch. 2023 soll es ein Jubiläum geben: 60 Jahre „I will follow him“. Sie wird dann 75 Jahre alt und sie hat noch immer große Lust auf ihren Beruf.

Sieben Wochen war sie jetzt in Deutschland, gab Interviews, hatte Fernsehauftritte und plant die Zukunft. Ende Juni geht es in ihre Wahlheimat Florida zurück. Im Interview erzählt sie auch, was ihr an Florida gefällt. Außerdem spricht sie über ihre erste deutschsprachige Platte „Lady Music“, die in der Sendung mit der Schlagerlende Peggy nicht fehlen darf.

Peggy March – offizielle Homepage

Sendetermine

Sonntag, 27. Juni : 13:00 – 14:00 Uhr
Samstag, 3. Juli : 10:00 – 11:00 Uhr

Peggy March   –  „Dass jeder Tag zählt“ aus dem Album „Man ist nie zu alt für Träume“. auf youTube

 

Biggi Müller/Horst Senker

2 Kommentare
  1. Cordula Hamann

    Hallo liebes BRF -Team,

    großes Kompliment zu dem informativen Interview mit der überaus sympathischen Peggy March. Toll fand ich auch, dass nicht immer nur die größten Erfolge gespielt wurden, sondern eher unbekanntere Leider wie das Duett mit Harald Juhnke. Besonders hat mir der Interview-Stil gefallen: es wurden nicht hunderte Fragen abgeschossen, sondern Frau March viel Raum für ausführliche Antworten gegeben.
    Ich hätte noch mindestens 3 weitere Stunden zuhören können. Daher wäre eine Fortsetzung, wenn Frau March wieder in Belgien oder Deutschland ist, toll.
    Vielen Dank für diese Sendung!!!
    Ihre Cordula H.

  2. Eckhard Ulrich

    Hallo liebes BRF-Team,

    kann mich den Zeilen von Frau Hamann nur anschließen. Danke für das Interview.
    Freundliche Grüße