Miri In The Green – Das Sextett veröffentlicht sein drittes Album

Erklärter Wille von Miri In the Green ist es, die Welt mit ihrer Musik ein wenig bunter zu machen. Im Repertoire hat die Band Hits aus Rock, Pop, Blues, Folk, Jazz, Soul und französischen Chansons in ungewöhnlichen Arrangements.

Miriam und Jürgen von Miri in the Green zu Gast im Künstlertreff

Miriam und Jürgen von Miri in the Green zu Gast im Künstlertreff (Bild: Julien Claessen/BRF)

Nachdem bereits die beiden ersten CDs von Miri In The Green sehr guten Anklang fanden, erfüllt das dritte Album „Beau Caillou“ die dadurch geweckten hohen Erwartungen. 15 neue Songs, die meisten von Miriam Kühnel geschrieben, bilden einen gut gelaunten, überwiegend auf akustischen Instrumenten gespielten Kontrast zum synthetischen Hit-Allerlei, mit dem die Radiostationen zudröhnen. Mit Einflüssen aus Chanson, Rock, Jazz, Folk und Singer-Songwriter vereinen Miri In The Green Lebensfreude und Melancholie.

Inspiration für den Namen Miri In the Green war die Sängerin und Akkordeonistin Miriam Kühnel. Mit dem Bassisten Jürgen Zimmermann spielt sie schon seit fast 20 Jahren bei der Karlsruher Band Johnny Las Vegas. Günter Logé am Schlagzeug ist in der Südpfalz bekannt als Jazzdrummer und Vorstand des Wörther Jazz-Clubs. Reinhard André hat jahrelang bei Chicken Express mitgemischt. Und Gitarrist Thomas Harzig ist bekannt aus Formationen wie Norasback und Hörenswörth. Seit 2015 spielt Miri In the Green in dieser Besetzung.

Sowohl von der Komposition über die musikalischen und gesanglichen Fähigkeiten bis zum Arrangement gehörten Miri In The Green eigentlich auf die großen internationalen Bühnen. Mit dem mal englischen, mal französischen Gesang von Miriam Kühnel, dazu Gitarren, Keyboard, Akkordeon, Saxophon, Schlagzeug und mehr, klingt die Band gleichzeitig herrlich altmodisch und erfrischend zeitlos und erinnert an einen Spaziergang am Strand, einen Tag im Park oder einen Abend in einem nostalgischen Café. Schön, dass es solche Bands noch gibt!

Die Band und ihre Musik werden von Miriam und Jürgen vorgestellt, die beiden sind nicht nur zusammen in der Band, sondern auch seit vielen Jahren verheiratet. Jürgen ist Lehrer und Miriam Architektin. Sie leben in Berg, einem kleinen Ort in der Südpfalz unweit vom Elsass. Miriam (Miri) singt bevorzugt Lieder in Französisch und Englisch. Die Band schielt nicht auf Charts, sondern findet es wichtiger, die Musik zu machen, die ihnen persönlich gefällt. Vorgestellt haben Miriam und Jürgen in der Sendung ein seltenes Instrument, die Autoharp. Eine Kastenzither, die in der US-amerikanischen Countrymusik seit den 1920er Jahren benutzt wird. In der Sendung ist eine Kostprobe zu hören.

Miri In The Green bei facebook

Sendetermine

Sonntag, 16. Mai : 13:00 – 14:00 Uhr
Samstag, 22. Mai : 10:00 – 11:00 Uhr

Miri In The Green – Beau Caillou (aus dem gleichnamigen Album) auf youTube

Biggi Müller/Horst Senker

Ein Kommentar
  1. Peter Kühnel

    Miri in The Green hat eine bunte Mischung aus verschieedenen musikalischen Stilrichtungen präsentiert. Eine Musik, der ich gerne zugehört habe. vielen Dank für dieses Interview1