Glaube und Kirche am 21. Juni

Themen in der Sendung mit Marlene Backes am 21. Juni: Warum das Danken so wichtig ist - Pfarrprojekt in St.Vith

Rektor Leo Palm aus Banneux hat in der vergangenen Woche vom Bittgebet gesprochen und diesen Sonntag erklärt er, warum das Danken so wichtig ist.

„Undank ist der Welten Lohn“, sagt das Sprichwort. Vieles erscheint uns ganz selbstverständlich und wir sehen keinen Grund, um dankbar zu sein. Wer sich aber ganz bewußt in die Dankbarkeit einübt, der wird ein kleines Wunder erleben. Er wird eine Lebensfreude empfinden, die er bislang nicht gekannt hat: Dankbarkeit ist wahrlich Balsam für die Seele.

In einem weiteren Beitrag geht es um das Pfarrprojekt in St.Vith. Unter dem Leitspruch „Einen neuen Aufbruch wagen“ startete der Pfarrverband St. Vith in Zusammenarbeit mit der Projektstelle „Wege erwachsenen Glaubens“ der Pallotiner in Vallendar Mitte Januar das Projekt „Gemeinden in Bewegung“. Eines der Ziele des Projektes ist unter anderem, den Glauben der Erwachsenen zu stärken und die christlichen Gemeinden im Pfarrverband St. Vith neu zu beleben.

Erwachsene Frauen und Männer, junge und ältere, die nach neuen Wegen suchen, waren Mitte Januar zu einem Startwochenende eingeladen. Diesem Treffen folgte für die Teilnehmer eine „Intensiv-Zeit“. Sie waren eingeladen, die in einem Teilnehmerheft ausgearbeiteten Themenwochen persönlich zu vertiefen. Alle 14 Tage fand in Kleingruppen ein Treffen statt, bei dem über die gemachten Erfahrungen ausgetauscht wurde. 60 erwachsene Frauen und Männer trafen sich in acht Kleingruppen.

Arthur Jodocy, Mitglied des Kernteams, führte ein Gespräch mit den beiden Teilnehmern Edith Schröder-Allemans und Albert Schneiders aus Recht.

Glaube und Kirche – eine Sendung der katholischen Kirche in der Deutschsprachigen Gemeinschaft im Auftrag des BRF. Jeden Sonntag von 08:30 bis 09:00 Uhr auf BRF2. Nachzuhören auch hier im Netz.

Ein Kommentar
  1. Eddy Klöcker

    Ich bedanke mich bei der Sendung Glaube und Kirche und ihren Moderatoren für die anspruchsvollen wöchentlichen Sendungen. Heute hat mich der Beitrag über die Dankbarkeit sehr beeindruckt und getroffen. Dankbarkeit auszudrücken und insbesondere auszusprechen war ständig – bei all ihren Erziehungsmethoden – eine der wichtigsten Anregung meiner Mutter. Dafür danke ich ihr heute noch. Ausgeübte Dankbarkeit ist tatsächlich Balsam für die Seele.

    Eddy Klöcker
    Brüssel