Glaube und Kirche – 17. Mai

In der Sendung von diesem Sonntag geht Dorothea Schwall-Peters mit ihren Schülern aus dem 5. Jahr der Bischöflichen Schule in St. Vith der Frage nach, welchen Stellenwert sie dem Religionsunterricht einräumen.

Tobias Schür, Nils Müller und Mariah Leyens

Tobias Schür, Nils Müller und Mariah Leyens

Es werden die Ergebnisse einer Umfrage präsentiert, die sie in Corona-Zeiten online mit ihnen durchgeführt hatte. Eine der Schlussfolgerungen: Jugendliche brauchen und fragen nach Raum zum Nachdenken über das Leben, die gesellschaftlichen Zusammenhänge, ihren Platz im Leben.

3 Kommentare
  1. Eddy Klöcker

    Habe gerade die heutige Sendung, unter der Moderation von Dorothea Peters mit ihren Schülern Tobis,Nils und Mariah mit viel Aufmerksamkeit und Interesse gehört.
    Es war ein Top-Beitrag in der Sendung Glaube und Kirche.
    Ich gratuliere Dorothea für die Initiative und vor allem den jungen Teilnehmern in der Runde, für ihre Rhetorik beim Vortragen der Zusammenfassungen der Meinungen ihrer Mitschüler, betreffend den vorausgegangenen Fragebogen.
    Diese Beiträge waren eine transparente Wiedergabe der Meinungen der heutigen Jugend und sollte nicht ohne Folgen bleiben für Alle,die sich die Frage stellen.“Was ist nur mit der heutigen Jugend los?“

  2. Callrs Karl Heinz

    Da kriegt man als Pensionierter ja Lust, bei Frau Peters in den Religionsunterricht zu gehen. Bravo, auch den drei Rednelrn und der ganzen Klasse

  3. Jacky Loozen

    Super Beitrag zu diesem aktuellen Thema, mit dem Blick von Jugendlichen von Heute ….. !