Glaube und Kirche – 22. Dezember

In der Sendung am vierten Advent macht sich Moderator Jean Pohlen Gedanken über Lebensqualität, Bescheidenheit und Demut.

Jean Pohlen

Glaube und Kirche-Moderator Jean Pohlen

Im letzten Adventsgeflüster hören wir von der neuen Lebensqualität, die mit der Geburt Jesu in die Welt gekommen ist. Jesus nennt sie „Reich Gottes“. Es braucht den zweiten Blick, um diese Lebensqualität wertzuschätzen. Sie kann Kirche und Gesellschaft zu  neuer Glaubwürdigkeit verhelfen. So beschreibt es Ulrich Roth.

Was bedeutet eigentlich, dass Gott „ein Mensch unter Menschen wird“? Hat dies Einfluss auf unseren Glauben an Gott, für einen Einsatz als Christen in der Kirche und in der Welt? Ein Versuch, dies in der Sicht von Bescheidenheit und Demut zu sehen, ist der Beitrag von Jean Pohlen.

Jean Pohlen

Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. Udo Jackenkroll

    das war nun die letzte Sendung mit Jean Pohlen. Ich werde ihn vermissen. Ein DANKE an ihn für seine Arbeit zugunsten der Hörer von „Glaube und Kirche“. Vielleicht wird die Stimme von Jean Pohlen gelegentlich zu hören sein. Ihm wünsche ich jedenfalls alles Gute.

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150