Der BRF nimmt die Antennen auf Petergensfeld wieder in Betrieb

Die Wiederinbetriebnahme von BRF2 auf Petergensfeld erfolgt unverzüglich, damit auch das Weihnachtsprogramm auf der 105,9 empfangen werden kann.

BRF2 wird ab sofort wieder von den Antennen am Standort Petergensfeld in Raeren ausgestrahlt. Der Verwaltungsrat des Belgischen Rundfunks befürwortete am Mittwoch auf der Grundlage eines Nutzungsvertrags mit der Proma AG die Wiederinbetriebnahme der UKW-Frequenz 105,9 MHz.

Für BRF2 – der zu den wenigen öffentlich-rechtlichen Sendern gehört, die noch konsequent deutsche Schlager und Volksmusik spielen – bedeutet dies trotz der geringen Leistung (100 W) eine wichtige Maßnahme, seinen Marktanteil zu sichern.

Die Wiederinbetriebnahme erfolgt unverzüglich, damit auch das Weihnachtsprogramm auf der 105,9 empfangen werden kann. So steht an Heiligabend neben dem Mitschnitt der SWR-Kooperation „Wir bei Euch – Schlager im Advent“von 10 bis 13 Uhr der Weihnachtsbasar von 13 bis 17 Uhr an. Am ersten Weihnachtstag folgen die Übertragung der Messe von 11 bis 12 Uhr sowie anschließend der päpstliche Segen „Urbi et Orbi“. Nach den Weihnachtstagen stehen am 28. Dezember der Schlagerparaden-Jahresrückblick von 10 bis 13 Uhr, das Neujahrswunschkonzert von 10 bis 14 Uhr und am 1. Januar die Wiederholung der „Verleihung der Goldenen Antennen“ auf dem Programm.

Hier im Überblick die weiteren BRF2-Frequenzen: 93,2 MHz in Lontzen, 98,4 MHz in Eupen, 104,1 MHz in der Eifel und 91,0 MHz in Lüttich. BRF2 ist auch im Netz zu hören auf brf.be.

Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. Zeyen Michael

    Dankeschön.
    Denn in Plombieres (Bleyberg) war Brf 2 nicht mehr zu empfangen seid auf 105,9 MHz nicht mehr ausgestrahlt wurde, über die Frequenzen Lontzen oder Eupen ging nichts.

    Zeyen Michael,4850 Plombieres

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150