Wort in den Tag

Sonnenstrahlen

Guten Morgen liebe Hörerinnen und Hörer!

Gestern war Herbstanfang. Der Sommer verabschiedet sich in die Winterpause. Die Sonne schickt ihre letzten wärmenden Sonnenstrahlen herab, bevor sie sich in den Dunst der Herbstnebel zurückzieht. Viele Menschen trauern den warmen Monaten nach und wissen, dass es bis zum kalten Winter nicht mehr lange dauern wird. Das kann sehr schnell aufs Gemüt schlagen. Dabei weiß man doch, dass die Psyche großen Einfluss auf das körperliche Wohlbefinden haben kann. Deshalb sollte man versuchen, die finstere Gemütslage zu überlisten.
Genießen wir deshalb diese Reststrahlung der Sonne besonders. Lassen wir uns gefangen nehmen von dem Spiel der länger werdenden Schatten und lassen wir uns blenden vom Glanz der Sonne, die uns jetzt morgens und abends frontal ins Gesicht scheint.
Im herbstlichen Licht wirken die Farben der Natur besonders intensiv. Dafür muss ich nach draußen, ins Freie, in die Wiesen und Wälder. Mache ich mich auf die Entdeckungsreise – in eine Welt, die in einem anderen Licht erscheint.
Warum nicht einen Spaziergang einplanen an diesem Wochenende, oder sich auf den Drahtesel schwingen und eine ausgiebige Fahrradtour unternehmen. Unterwegs ein sonniges Plätzchen suchen, um noch eine Weile das Lachen der Sonne zu genießen, eine Decke ausbreiten, ein Picknick auspacken und sich freuen über das Geschenk des Tages. Kürbisse und Kastanien begegnen uns. Es beginnt im herbstlichen Laub zu rappeln und zu rascheln: Die Igel sind unterwegs auf der Suche nach Nahrung und um sich den Winterspeck anzufressen. Tun wir es ihnen gleich: tanken wir noch einmal Sonne und Licht vor dem langen Winter…