Kelmiser Mundart: Volksbühne Kelmis präsentiert „Auwe Krohm“ und „De Jlelocke va Kelemes“

"Auwe Krohm" und "De Jlelocke va Kelemes" heißen die neuen Darbietungen der Volksbühne Kelmis. In Echo Nord mit Jacky Aussems am 16. September stellen Marc Hamel, André Everts und Nico Emonts die beiden Theaterstücke ausführlich vor.

Nico Emonts, André Everts und Marc Hamel von der Volksbühne Kelmis (Bild: privat)

Nico Emonts, André Everts und Marc Hamel von der Volksbühne Kelmis (Bild: privat)

In diesem Jahr geht es im Jugendstück (welches vor dem Hauptstück aufgeführt wird) um „Auwe Krohm“ (alter Kram) und da kann Nico Emonts, der auch schon ein paar Jahre auf der Bühne steht, uns einen kleinen Einblick gewähren.

Das Hauptstück dreht sich um „De Jlelocke va Kelemes“ (Die Glocken von Kelmis). Das Kirchendach ist renovierungsbedürftig, aber die Mittel fehlen und die Gemeinde will kein Geld locker machen. Marc Hamel und André Everts, die auch schon mehre Jahre in der Hauptverantwortung der Theatergruppe mitwirken, werden uns etwas über das Stück erzählen.

Gespielt wird am 12., 13., 19. und 20. Oktober 2018 ab 20 Uhr in der Patronage Kelmis. Der Eintritt kostet acht Euro. Karten gibt es ab dem 11. September im Vorverkauf im Schuhhaus Schmetz (Patronage Str., Kelmis).

Jacky Aussems

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150