Eifeler Mundart: Die Kampfkunst Shinson Hapkido

Shinson Hapkido ist eine Kampfkunst, die nicht nur der Selbstverteidigung dient, sondern auch Selbstbewusstsein und Fitness beeinflusst. Diese Sportart hat auch in Ostbelgien viele Anhänger. Studiogäste bei Pascal Gangolf am 16. September sind Kurt Brück und Erwin Maraite.

Kurt Brück und Erwin Maraite im Kampfanzug (Foto: privat)

Kurt Brück und Erwin Maraite im Kampfanzug (Foto: privat)

Die Sportart kann von acht bis 80 Jahre ausgeübt werden. Egal wie groß oder klein, egal ob dick oder dünn – jeder trainiert für sich. Es werden keine Kämpfe gegeneinander ausgeübt, wo am Ende ein Sieger feststeht. Stattdessen lernt man, wie man sich im Notfall wehren kann, wie man seine Körperhaltung verbessert oder sich ganz einfach in Schuss hält.

Die Sportart wird in Eupen, Elsenborn, Amel und St.Vith praktiziert. Trainingspläne findet man auf shinsonhapkido.be.

In diesem Jahr fand ein Sommerlager in Elsenborn statt, wo sich etwa 700 Sportler aus verschiedenen Ländern getroffen und während einer Woche zusammen trainiert haben. Die Abschlussshow vor 1.000 Zuschauern in Worriken  war ein großer Erfolg für die ca. 230 Mitglieder des Shinson Hapkido Ostbelgien.

Zu Gast bei Pascal Gangolf: Kurt Brück und Erwin Maraite (Foto: BRF)

Zu Gast bei Pascal Gangolf: Kurt Brück und Erwin Maraite (Foto: BRF)

Pascal Gangolf

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150