Eifeler Mundart: Fredy Keller aus Schönberg bringt einen lokalen Jahreskalender heraus

Dorfchroniken gibt es in unserer Region mittlerweile eine ganze Menge. Auch Monatskalender mit historischen Motiven werden immer beliebter. Für Schönberg und die umliegenden Dörfer gibt es in diesem Jahr praktisch beides – und das Tag für Tag. In der Eifeler Mundartsendung vom 9. Januar spricht Stephan Pesch darüber mit dem Hobbyhistoriker und früheren Schulleiter Fredy Keller.

Jahreskalender von Fredy Keller aus Schönberg

Jahreskalender von Fredy Keller aus Schönberg

Er hat sich vorgenommen, jeden Tag etwas Wissenswertes, Interessantes, Aufschlussreiches, Kurioses, vielleicht auch Überraschendes zu erzählen – ausgehend von einem Lebensraum, der Schönberg und die Nachbardörfer Amelscheid, Andler und Eimerscheid umfasst.

Historische Daten sind darunter, wie die Proklamation des preußischen Königs Wilhelm I. zum Deutschen Kaiser beziehungsweise in diesem Fall die patriotische Feier zu diesem Anlass in der Schönberger Schule. Oder das Ende des Guerillakrieges des amerikanischen Leutnants Eric Fisher Wood im Zuge der Ardennenoffensive. Oder die Geschichte vom Lehrer Potschernick und dem Ohßepiesel, die Wiederansiedlung des Bibers in der Our oder der viel beachtete Auftritt des bekannten Schlagerduos Adam & Eve im Juli 1972.

Andere Kalenderblätter, die Monat für Monat als spiralgebundene Hefte von jeweils 32 Seiten erscheinen, lesen sich wie die Zeugnisse einer ländlichen Sozialgeschichte. Und dann gibt es neben dem Schümmerijer Bienenstich oder dem mittlerweile eingestellten Froschrennen ja noch eine Schönberger Eigenart, „jelt“?

Festlicher Anlass für Fredy Keller, den Tageskalender herauszubringen, sind die 800-Jahr-Feiern. Sie gehen auf die erste urkundliche Erwähnung im Jahr 1222 zurück.