„Hott ous Platt än Iehre“: Mitschnitt der Eupener Mundartveranstaltung am 10. November 2019 auf BRF2

Der Eupener Geschichts- und Museumsverein (EGMV), die Eupener Theaterfreunde und der BRF hatten am 8. Oktober zu Vertellchere, Sketchen und Musik eingeladen. Mit über 250 Mundartfreunden war auch diese siebte Veranstaltung ohne zu übertreiben ein richtiger Publikumsrenner.

Eupener Mundartveranstaltung 8.10.2019

Eupener Mundartveranstaltung 8.10.2019

Mit dabei waren Hubert Keutgens als Moderator und natürlich mit seinem traditionellen Beitrag „Wie séet me op Öüpener Platt?“, Alfred Lux, Birgit Gördens-Brüll, Roger Demonthy und Günter Biegmann von den Eupener Theaterfreunden mit Texten bekannter Heimatdichter wie Leo Hermanns, Claire Meyer-Michel und Jean Vilvoye.

Aber auch der Schwank des Eifeler Berni Schmitz „„Ich wärd aut“ wurde eigens für diesen Abend von Alfred Lux ins Eupener Platt übertragen. Hans Wertz präsentierte auch eigene Texte und wurde dabei von Edgar Krafft an der Gitarre begleitet. Der Mundartmoderator Siegfried Theissen brachte mit seinen Kurzgeschichten „D’r Jupp änn de Polletsi“ und „De Musikkschuël“ das Foyer zum Schmunzeln.

 

Für den musikalischen Rahmen sorgten in bewährter Weise das Duo de Kraffte und – zum ersten Mal dabei – das Quartett „Plattvööt“ um Jochen Altenberg, Susan Hezel, Jürgen Hezel und Manfred Baumsteiger. Die vier Musiker schafften es so unterschiedliche Themen wie Et Handy (Originaltitel: „Venus“ von Shocking Blue) , „Dr Blayboy va gen Haas“ (Originaltitel: „Hoochie coochie man“ von Mudy Waters, „Treck de Pöel Scheng“ (Originaltitel: „Hit the Road Jack“ von Ray Charles), „Iech ben ene Häser Jong“ (Originaltitel: „Iech ben ene Kölsche Jong“ von Hans Süper junior) und „Vreibier“ (Originaltitel: „Johnny be good“ von Chuck Berry) gekonnt ins Plattdeutsche bzw. ins Eupener Deutsch zu übersetzen.

Die Veranstalter waren zurecht stolz auf die 980 Euro an Spenden, die an diesem Abend für Lovos und den Josefine-Koch-Service zusammengekommen waren. Der zweistündige Mitschnitt der Mundartveranstaltung wird am Sonntag, dem 10. November, zwischen 14 und 16 Uhr auf BRF2 ausgestrahlt.

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150