Eifeler Mundartsendung: Erinnerung an Kurt Fagnoul

Am 19. Mai erinnert der BRF an den Pionier der Mundartsendungen und an den Heimatdichter beim Geschichtsverein "Zwischen Venn und Schneifel": Ein Blick zurück und Vorstellung der Erinnerungsveranstaltung von Chefredakteur Stephan Pesch und Siegfried Krings.

Pionier der BRF-Mundartsendungen Kurt Fagnoul (Archivfoto BRF 1999)

Pionier der BRF-Mundartsendungen Kurt Fagnoul (Archivfoto BRF 1999)

Im Mai 2019 jährt sich der Todestag von Kurt Fagnoul zum zehnten Mal. Um die umfangreiche Arbeit des langjährigen BRF-Mitarbeiters aus St. Vith – Nachruf auf Kurt Fagnoul am 22.5.2009 – zu würdigen, hat der ehemalige Mundartmoderator Siegfried Krings zahlreiche Mundartliebhaber um Mitarbeit gebeten. Das Ergebnis ist eine DVD mit u.a. knapp 100 neu eingesprochenen Texten, Bildern von den Eifeler Mundartveranstaltungen und einer Heimatreportage des Medienzentrums mit Kurt Fagnoul.

Bei der Live-Veranstaltung am Sonntag, dem 19. Mai, um 15 Uhr im Triangel St. Vith wird eine Auswahl von Texten vorgetragen. Für den musikalischen Rahmen sorgen die Grundschulen Schönberg, Wallerode und die Städtische Grundschule St.Vith, die Rodter Buchfinken, die Piront-Brüder und die Arnikas. Engelbert Cremer liefert zwei unterhaltsame Sketche dazu. Platzkarten gibt es zum Preis von 5 Euro im Triangel St. Vith (Telefon 080/44 03 20). Da die Anzahl Plätze begrenzt ist, sollte man nicht zu lange warten.

In der Sendung am Sonntag, dem 28. April, porträtieren BRF-Chefredakteur Stephan Pesch und Siegfried Krings den Pionier der BRF-Mundartsendungen und Mitbegründer des Geschichtsvereins ZVS.

sp/rd

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150