Susan Ebrahimi und die Farbe der Natur: Grün

Die Saarbrückerin mit den persischen Wurzeln zeigt auf ihrer neuen CD, wie sie die Welt sieht: nämlich Grün - und so lautet auch der Titel des neuen Albums.

Susan Ebrahimi bei BRF2

Susan Ebrahimi bei BRF2

Susan Ebrahimi, die Sängerin und Texterin, die in Saarbrücken geboren wurde, stammt von einer persischen Fürstenfamilie ab, wuchs aber ab ihrem neunten Lebensjahr in einem französischen Internat auf, wodurch Französisch zu ihrer zweiten Muttersprache neben Deutsch wurde.

Was das musikalisch bedeutet, hat Susan Ebrahimi bereits mit vielen Erstplatzierungen in den deutschen Airplaycharts bewiesen. Nach dem letzten Erfolgsalbum „Das perfekte Gefühl“ brachte Susan Ebrahimi im Sommer 2015 mit „C’est la vie“ und Ende 2015 mit „Ich male Herzen in rot“ zwei brandneue Singles heraus, die bereits ankündigten, was bald kommen würde.
Und nun ist es endlich soweit: Das neue Album ist Anfang April erschienen und es ist… grün!

Warum grün? Susan Ebrahimi zeigt mit diesem Album, wie sie die Welt sieht und grün ist dabei schlicht und einfach die Farbe der Natur, der Gelassenheit und der Mitte – aber auch die Farbe der Beharrlichkeit. Und so zieht sich dieses Konzept nicht nur durch das gesamte Album, sondern versprüht auch Vielseitigkeit. Schließlich darf man nicht vergessen, dass Grün keine Grundfarbe, sondern stets eine Mischung aus anderen Farben ist.

Dass das Album „Grün“, was die Töne angeht, eine bunt gemischte Palette aufweist, davon können Sie sich in der Sendung bei BRF2 überzeugen.

Susan Ebrahimi – offizielle Homepage

Sendetermine

Sonntag, 3. Juli: 13:00 – 14:00 Uhr
Samstag, 9. Juli: 10:00 – 11:00 Uhr

Alle Infos rund um Sendetermine, Stargäste und Interviews finden Sie auch auf Facebook.

bm/Textvorlage I Foto: BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150