Edith Jeske – Textdichterin, Librettistin und Coach

"...die im Dunkeln kennt man nicht..." So geht es vielen Textautoren und -autorinnen. Wir hören ihre Songtexte täglich in den Hitparaden, aber wer dahinter steckt, bleibt oft im Verborgenen. Grund genug, die preisgekrönte Hitschreiberin Edith Jeske im Interview vorzustellen.

Texterin und Coach: Edith Jeske mit Horst Senker (Bild BRF)

Texterin und Coach: Edith Jeske mit Horst Senker (Bild BRF)

Man kann sie gar nicht alle aufzählen, die erfolgreichen Songs mit Texten von Edith Jeske, die am 29. Oktober 2022 ihren 65. Geburtstag feiert. Sie studierte Textdichten in Hamburg, u.a. bei Ernst Bader, Walter Brandin und Peter Horton. Bei Dr. Michael Kunze absolvierte sie eine Musical-Masterclass. Sie moderierte Rundfunksendungen und verfasste Storylines für eine TV-Soap.

Die ehemalige Dozentin für Songtext an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg gründete und leitet gemeinsam mit Textschreiberkollege Tobias Reitz seit 1996 die Celler Schule, das bundesweit einzige Stipendium für Textschaffende in der Unterhaltungsmusik. Mit ihren Liedern gewann Edith Jeske u.a. den Benatzky-Wettbewerb und den Hamburg-Song-Wettbewerb.

Sie schrieb Texte von Schlager bis Chanson, u.a. für Tim Fischer, Wolfgang Petry, Patrick Lindner, Claudia Jung, Andreas und Alexander Martin, Christian Lais und Roland Kaiser; außerdem zahlreiche Musical-Libretti und -Songs, u.a. für „Swinging St. Pauli“, das erfolgreichste deutsche Musical im Repertoirebetrieb 2001/2002, bzw. für „Swinging Berlin – Tanzen verboten“ sowie für „Das Orangenmädchen“. 2008 wurde sie mit dem Bolten-Baeckers-Preis ausgezeichnet.

Im vergangenen Jahr erhielt Edith Jeske als erste Preisträgerin den „Lyrikon“. Mit dem 10.000 Euro dotierten Preis ehrt die GEMA-Stiftung und der Deutsche Textdichter-Verband herausragende Textdichter. Aufgrund ihres erfolgreichen Schaffens als Autorin für viele Schlager- und Chanson-Künstler fiel die Wahl der Jury auf Edith Jeske.

Die Initialzündung für Textschreiben kam zwei Jahre nach dem Abitur. Das war 1978 ein Liedermacher-Workshop bei Christof Stählin und dem Duo Schonzeit (Harald Schoneweg & Reinhart von Gutzeit). 1980 ging Edith Jeske nach Berlin, um ihren Lebensunterhalt als Sängerin und Kabarettistin zu verdienen und siegte 1981 beim Nachwuchsfestival der Deutschen Phonakademie in der Sparte Folk/Lied/Song.

Edith Jeske ist außerdem Buchautorin: Im Juli 2011 veröffentlichte sie in Co-Autorenschaft mit Tobias Reitz das „Handbuch für Songtexter“ beim Autorenhaus Verlag Berlin. Im vergangenen Jahr war sie für den deutschen Musikautoren/-innenpreis nominiert. Seit einigen Jahren lebt die Tierliebhaberin in Münster, glücklich mit ihrem Prinzen Peter, den sie auf der Startseite ihrer Homepage wohl noch als Frosch in der Hand küsst.

Was dazwischen liegt, erzählt sie am Besten selbst, im Interview bei Horst Senker. Sie werden verblüfft sein, wieviele ihrer Produktionen Goldstatus erhalten haben. Versprochen!

Edith Jeske – Homepage

Sendetermine

Sonntag, 23. Oktober: 13:00 – 14:00 Uhr
Samstag, 29. Oktober: 10:00 – 11:00 Uhr

Alle Infos rund um Sendetermine, Stargäste und Interviews finden Sie auch auf BRF2-Facebook

Biggi Müller (Textvorlage)