Rolf Zuckowski – Doppelalbum und Biografie zum 75. Geburtstag

Generationen sind mit seinen Liedern groß geworden, fast jeder kennt Hits wie „In der Weihnachtsbäckerei“ oder „Leben ist mehr“. Rolf Zuckowski hat nicht nur unzählige Kindheiten musikalisch begleitet, er hat sich auch für ein neues, zeitgemäßes Bild von Kindern und Familie in unserer Gesellschaft eingesetzt. Jetzt lernen wir ihn auch seine Kindheit und seinen Werdegang kennen.

75. Geburtstag: Rolf Zuckowski bei BRF2

75. Geburtstag: Rolf Zuckowski bei BRF2 (Bild: Olivier Krickel)

Über die Jahre hinweg hat Rolf Zuckowski ein generationenübergreifendes Song-Repertoire aufgebaut, das sich an Kinder und Erwachsene richtet. Als Brückenbauer vermittelt er zwischen den Generationen und setzt sich für mehr Respekt und Aufmerksamkeit gegenüber den Bedürfnissen anderer ein. Wie Zuckowski seine Werte und Ideen in Musik übersetzt hat, welche Ereignisse ihn zu welchen Songs inspiriert haben – kann man ab sofort in seiner Biografie lesen.

Im Mai 2022 feierte Rolf Zuckowski seinen 75. Geburtstag. In seiner Autobiografie „Ein bisschen Mut, ein bisschen Glück. Mein musikalisches Leben“ schaut er auf ein erfülltes, spannendes Leben zurück, das in der Jarrestadt in Hamburg-Winterhude begann und ihn mit europäischen und internationalen Kinderkulturprojekten auf die Bühnen geführt hat. Sehr persönlich und nahbar erzählt er von seiner Arbeit mit und für Familien, Kinder und Erwachsene, und davon, was ihn bis heute antreibt.

Zeitgleich zur Biografie erschien auch ein neues Doppelalbum. Der Titel „Meine Hits und Herzenskinder“. Es ist ein „Best of“ mit seinen bekanntesten und persönlichsten Liedern aus fast 50 Jahren – für Kinder und Erwachsene. Auf „Meine Hits und Herzenslieder“ finden sich die Herzstücke seines gesamten Liederschaffens aus über fünf Dekaden gebündelt wieder. Eine ideale Zusammenstellung, um in die großen Hits und die schönsten musikalischen Momente erneut eintauchen oder auf eigene Zeitreise in die Vergangenheit zu gehen.

Rolf Zuckowski ist Musiker, Komponist und Musikproduzent. Schon als Jugendlicher spielte er als Sänger und Gitarrist in einer Schülerband, später dann in diversen anderen Bands. Er studierte Betriebswirtschaft, produzierte und textete aber weiterhin für zahlreiche Künstler und Bands. 1977 entstand das berühmte Singspiel „Rolfs Vogelhochzeit“, das zu ersten Konzerten in Schulen und Kindergärten führte. Es folgten „Rolfs Schulweg-Hitparade“ und viele weitere Alben für Kinder. 1984 wurde die von ihm entwickelte TV-Show „Große Show für kleine Leute“ im ZDF erstmals ausgestrahlt. 1987 folgte, ebenfalls im ZDF, die 12-teilige TV-Sendung „Singen macht Spaß“. Zahlreiche erfolgreiche Alben folgten. Jeweils 2005 und 2018 erhielt er das Bundesverdienstkreuz für sein langjähriges, herausragendes Engagement für die Stellung von Kindern in unserer Gesellschaft.

Alles Gute für das neue Lebensjahr lieber Rolf Zuckowski und: „Wie schön, dass Du geboren bist“!

Rolf Zuckowski – Homepage

Sendetermine

Sonntag, 12. Juni: 13:00 – 14:00 Uhr
Samstag, 18. Juni: 10:00 – 11:00 Uhr

Alle Infos rund um Sendetermine, Stargäste und Interviews finden Sie auch auf BRF2-Facebook

Biggi Müller (Textvorlage)