Heinz Rudolf Kunze zu Gast im BRF

In diesem Jahr feiert Heinz-Rudolf Kunze sein 40-jähriges Bühnenjubiläum. In dieser Zeit ist der 64-Jährige mit unzähligen Preisen ausgezeichnet worden. Bei BRF2 stellt er sein aktuelles Album vor: "Der Wahrheit die Ehre"

Heinz-Rudolf Kunze zu Gast bei BRF2

Heinz-Rudolf Kunze zu Gast bei BRF2 (Bild: BRF)

Heinz Rudolf Kunze twittert nicht! Wenn er etwas zu sagen hat, bringt er ein neues Album heraus. Und derzeit gibt es etwas zu sagen für den Pop- und Politpoeten, und zwar nicht zu knapp. „Der Wahrheit die Ehre“ sind 14 Songs voller Elegie, Empathie, Energie und voller politischer und persönlicher Verantwortung für die Welt und die eigene direkte „Um“-Welt. Ein Alben voller Hymnen! Songs, die wahr und wahrhaftig sind und wahrhaftige Misstände aufdecken.

Es sind Hymnen mit einer klaren Friedensbotschaft wie „Mit welchem Recht“ oder „Die Zeit ist reif“, und das großartige „Die Dunkelheit hat nicht das letzte Wort“. Ein Song, der sich, erst nach der Thüringen Wahl 2019 entstanden, gleich einen der prominentesten Plätze auf dem Album gegriffen hat. Den Schluss. Dabei macht es von Anfang bis Ende richtig Spaß die aktuellen Kunze- Wahrheiten zu hören! Kunze reiht sich nicht ein in die Massen derer, die einfach mal wieder „dagegen“ sind, sondern Kunze gibt spannende, sprachlich raffinierte und inhaltlich glasklare Antworten.

Nicht nur textlich, auch musikalisch ist „Der Wahrheit die Ehre“ eines der spannendsten und abwechslungsreichsten Kunze-Alben der letzten Jahrzehnte. Britischer 80er Jahre Rock trifft auf das Jahr 2019. Die musikalische und politische Rebellion der frühen „U2“ treffen auf moderne Coldplay Klangmuster.

Heinz Rudolf Kunze wurde 1956 Espelkamp geboren und lebt heute in der Nähe von Hannover. Er ist ein bekannter deutscher Schriftsteller, Rocksänger, Liedermacher, und Musicaltexter/-übersetzer.  1980 beginnt Kunze seine künstlerische Karriere mit einem erfolgreichen Beitrag beim deutschen Pop-Nachwuchs-Festival in Würzburg. Ein Jahr später schließt er seinen ersten Plattenvertrag ab und veröffentlicht sein Debütalbum „Reine Nervensache“, worauf die erste Deutschlandtour startet. Nur wenige Zeit später, 1985, erscheint die Single „Dein ist mein ganzes Herz“ – sie erlangt kurz nachVeröffentlichung Goldstatus. Darauf folgen mehrere Deutschland-Tourneen, die längste 1987 mit 70 Konzerten. Kunze veröffentlichte bis heute 24 Studioalben.

Ebenfalls im Jahr 1987 erhält Kunze den Auftrag, das deutsche Libretto für das Musical „Les Misérables“ nach Victor Hugo zu schreiben. 1993 wird diese Version in Österreich mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Weitere Arbeiten für Musicals, u. a. Miss Saigon (1994), Webbers Joseph (1996) oder Rent (1999), folgen, für deren Übersetzungen er ebenfalls Preise erhält. Im Jahr 2003 hat das erste Musical aus seiner Feder Premiere in Zusammenarbeit mit Heiner Lürig – „Ein Sommernachtstraum“.

In diesem Jahr feiert Heinz-Rudolf Kunze sein 40-jähriges Bühnenjubiläum, in dieser Zeit hat er unzählige Preise erhalten. Für das Interview zu seinem aktuellen Album „Der Wahrheit die Ehre“ wollte er schon länger nach Eupen kommen, Corona machte allerdings einen Strich durch die Pläne. Jetzt hat es endlich geklappt! „Der Wahrheit die Ehre“ betont die härteren Seiten des Heinz Rudolf Kunze. Jahrelang klang Kunze nicht so erdig, so eingängig. Kunze dreht alle Regler Richtung Rock, bleibt sich trotzdem treu und berührt uns letztendlich wieder mit textlich genialen Analysen unserer eigenen Seele und unserer Gesellschaft.

Heinz-Rudolf Kunze – offizielle Homepage

Sendetermine

Sonntag, 9. August: 13:00 – 14:00 Uhr
Samstag, 15. August: 10:00 – 11:00 Uhr

Biggi Müller (Textvorlage)