Filmreif! Das neue Album von Jane Comerford

Ihre einzigartige Stimme und ihr „No No Never“-Nr.1-Hit verhalfen der Country Band "Texas Lightning" zu einem denkwürdigen Auftritt beim Eurovison Song Contest 2006 in Athen. Jetzt meldet sich die australische Vollblutmusikerin mit dem neuen Album „Filmreif! Hollywood, Pyjamas & andere Tragödien“ zurück.

Jane Comerford stellt ihr neues Album vor (Bild: BRF)

Jane Comerford stellt ihr neues Album vor (Bild: BRF)

Mit „Filmreif!“ erstaunt Jane Comerford ihre Fans in vielerlei Hinsicht. Angenehm frei und entspannt zeigt sich das „Countrygirl“ abgebildet im Pyjama am Klavier, im eigenen Wohnzimmer. Wo sie meist all ihre Songs komponiert hat. Und genau diese Nähe und Gelassenheit spiegelt sich erfrischend in ihrem Album wider. Denn Jane liefert jede Menge Unterhaltung – „Hollywood, Pyjamas & andere Tragödien“-Geschichten, wie sie im gleichen Maße eine zerbrechliche Leichtigkeit ihrer Songs zulässt. Dabei gelingt ihr die Kunst, die goldene Ära Hollywoods mit Elementen vom Chanson über den Soul bis hin zum Pop in einem neuen, eigenen Stil zu vereinen. Und sie traut sich endlich all ihre Texte, die in Zusammenarbeit mit der Autorin Pille Hillebrand entstanden sind, in der Sprache ihrer Wahlheimat zu singen – deutsch!

Filmreif ging es auch bei der CD-Produktion zu. Für die Aufnahmen ließ sich Jane einen Bechstein-Flügel per Kran ins Wohnzimmer heben und spielte dort mit einer Handvoll befreundeter Musiker alle Songs ein. Das neue Album vereint Themen wie Vergangenes und Vergänglichkeit, Liebschaften und ellenlange Ehen, Verlust und Loslassen, Leidenschaft und Lebensfreude. Mit einer ordentlichen Portion Humor und Selbstironie. Zum Lachen und zum Weinen. Über Geschichten, die das echte Leben schreibt.

Wenn man schon etwas mehr als zwei Jahrzehnte gelebt hat, ist die Fülle der Ereignisse auf die man zurückblicken kann natürlich irgendwann enorm groß. Da mischt sich Nostalgie mit Erleichterung, bestimmten Dingen davon gekommen zu sein, aber auch dem Gefühl, bestimmtes vielleicht nie erreicht zu haben. Man hat Verluste zu vermelden, Trauer zu durchstehen, Alltag und Krisen zu meistern. Da stehen tragische und komische Momente oft dicht bei einander. Das Album ist wie eine gute Tragikomödie. Es lässt die Tiefen und die Täler, die man zu durchschreiten hat nicht aus, und bringt sie ehrlich und direkt zur Sprache, begegnet aber fast allem immer mit einer ordentlichen Portion Humor und Frechheit, die ein wohltuendes, tiefgreifendes Gute-Laune-Gefühl hinterlassen.

Ihre „Filmreif!“-Tour führt Jane Comerford auch in unsere Nähe. Am 4. Mai gastiert sie im Kölner Urania Theater. Tickets gibt es hier.

Jane Comerford – offizielle Homepage

Sendetermine

Sonntag, 28. April: 13:00 – 14:00 Uhr
Samstag, 4. Mai: 10:00 – 11:00 Uhr

Alle Infos rund um Sendetermine, Stargäste und Interviews finden Sie auch auf der BRF2-Facebookseite

Biggi Müller (Textvorlage)

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150