„Bleibe in Verbindung“ – Das neue Soloalbum von Clemens Bittlinger

Mit den 14 Songs seiner neuen CD kommt der Liedermacher und Pfarrer Clemens Bittlinger den kostbaren Momenten des Lebens auf die Spur. Das Album ist die Mischung aus Humor, Provokation und einer hoffnungsvollen Nachdenklichkeit.

Clemens Bittlinger (links) und Horst Senker

Clemens Bittlinger (li.) stellt bei Horst Senker sein neues Album vor (Bild: BRF)

Die 14 Songs seiner neusten CD „Bleibe in Verbindung“ sind meisterlich arrangiert und produziert von dem Schweizer Keyboarder und Produzenten David Plüss. Es kommen bei diesem Album altbewährte (Cello) und ganz neue (Handpan) Klangcollagen zum Tragen. Als besondere musikalische Bonbons lassen dabei zwei Songs, bei denen die preisgekrönte Acapella Formation Maybebop mitwirkt, aufhorchen. Wie schon auf den Vorgänger-Alben scheut sich Clemens Bittlinger nicht, aktuelle Themen anzupacken und er scheut sich auch nicht, unserer Gesellschaft den Spiegel vorzuhalten und seinen Finger in deren Wunden zu legen.

Lieder wie „Bleibe in Verbindung“, „endlich“ oder „Amazing grace – von Gnade singt“ ermutigen, die glücklichen Zeiten im Alltag zu entdecken und zu pflegen. Diese erspürt Bittlinger nicht etwa im Rückzug auf das Private, sondern ganz im Gegenteil: Offenheit, Gastfreundschaft und Neugier auf andere, prägen Lieder wie „Sieh im Fremden das Vertraute“ oder „Steige ein“. Durch seine poetischen Songs wie „Kleider machen Leute“ oder „Könnte ich sein“ werden die Hörer mitgenommen auf die Reisen zu fernen Ländern wie Jordanien, Indien oder Brasilien, die er u.a. auch als musikalischer Botschafter der Christoffer Blindenmission (CBM) bereist hat. Auf dieser CD befindet sich auch ein offizielles Mottolied „Was für ein Vertrauen“, und der dramatisch angelegte Song „Ich stell mir vor“ (über die Opferung Isaaks) die Clemens Bittlinger für den Deutschen Evangelischen Kirchentag 2019 in Dortmund getextet und komponiert hat.

Clemens Bittlinger ist im Odenwald zu Hause. Er bezeichnet seine Musik als „moderne Glaubensäußerung, die mir selbst und anderen Mut und Trost verschaffen will“. Längst haben seine Lieder wie „Sei behütet“, „Aufstehn, aufeinander zu gehn“ (VIVA Charts) und „So soll es sein“ in zum Teil millionenfacher Auflage den Weg in das allgemeine Gemeindeliedgut gefunden. Mit weit über 300.000 verkauften Tonträgern (Gold 2009) zählt der preisgekrönte Liedermacher zu den erfolgreichsten Interpreten seines Genres. Der Song „Mensch Benedikt – ein Spaziergang mit dem Papst“ sorgte vor einigen Jahren deutschlandweit für Aufsehen. Bei seinen Auftritten und Produktionen immer mit im Spiel: der kongeniale Schweizer Pianist und Arrangeur David Plüss und der Saitenvirtuose Adax Dörsam.

Zu diesem Album gibt es auch ein rund 200 Seiten starkes Buch. Darin geht Clemens Bittlinger an den 14 Songtexten seines neuen Albums entlang und ist dabei der Frage auf der Spur, wie es uns in unserem Alltag gelingen kann, in Verbindung zu bleiben und unser Leben verbindlich zu gestalten. Eine Fundgrube für Menschen, die die Zwischentexte und –ansagen der Bittlinger Konzerte lieben und zu schätzen wissen. Die ideale Ergänzung zu der gleichnamigen CD. Zum Buch geht´s hier entlang.

Clemens Bittlinger – offizielle Homepage

Sendetermine

Sonntag, 30. Dezember: 13:00 – 14:00 Uhr
Samstag, 5. Januar: 10:00 – 11:00 Uhr

Alle Infos rund um Sendetermine, Stargäste und Interviews finden Sie auch auf der BRF2-Facebookseite

Biggi Müller (Textvorlage)

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150