Glaube und Kirche – 13. Mai

Die Märtyrer im Christentum und im Islam sind Thema in der Sendung vom 13. Mai mit Engelbert Cremer. Außerdem geht es um den Namen Gottes und die kleinen Gesten der Liebe.

Glaube-und-Kirche-Moderator Engelbert Cremer (Bild: privat)

Glaube-und-Kirche-Moderator Engelbert Cremer (Bild: privat)

Am siebten Sonntag nach Ostern beginnt die Sendung mit einem Beitrag von Georg Evers zum Thema: Martyrium und den Märtyrer im Christentum und im Islam. Dieses Thema steht auch im Einklang mit dem heutigen Sonntagsevangelium, wo Jesus davon spricht, dass seine Jünger ohne ihn in einer feindlichen Welt leben, wo sie auf Ablehnung stoßen und Anfechtungen erfahren.

Im 20. Jahrhundert hat es in der christlichen Kirche mehr Märtyrer gegeben hat, als in den ganzen 1.900 Jahren zuvor. Das mag verwundern, da man eher denkt, dass dieses Thema der Vergangenheit angehöre, auch wenn es in letzter Zeit durch Selbstmordattentäter im Islam wieder an Aktualität gewonnen hat. Sie dürfen auf den Beitrag von Georg Evers gespannt sein.

Engelbert Cremer hält im zweiten Teil der Sendung eine Betrachtung zum Sonntagsevangelium ( Joh. 17, 6a, 11-19), wo er auf zwei Themen eingeht: 1. den Namen Gottes und 2. wie man den vielen Probleme der Welt begegnen kann – auch indem man im Alltag die ungezählten kleinen Gesten der Fürsorge und Liebe nicht übersieht.

Engelbert Cremer

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150