Glaube und Kirche – 3. Dezember

In der Sendung am 3. Dezember wird Martha Hennes uns auf die Weihnachtszeit einstimmen. Außerdem gibt es ein Interview mit Hildegard Schneiders, Ferdi Hilgers und Bischof Aloys Jousten über eine Pilgerreise zum Schweizer Wallfahrtsort Flüeli-Ranft.

Adventskranz

Illustrationsbild: Ralfor Pixabay

Martha Hennes wird die Hörerinnen und Hörer auf die vorweihnachtliche Zeit mit dem Thema „Die Liebe bekommt ein Gesicht“ einstimmen. Und diese Woche spricht sie über: „Meine Sehnsucht wahrnehmen“. Alle Jahre wieder – wie klingt das in Ihren Ohren? Eher nach Vorfreude oder Stress?

Advent, Zeit der Erwartung, in der wir uns auf das große Fest vorbereiten. Was oder wen erwarten wir? Bevor ich jemanden erwarte, mich auf ihn freuen kann, muss ich vorbereitet, offen sein und so werden wir eingeladen, uns selbst zu fragen: Wonach sehne ich mich?

Im September pilgerte eine Gruppe ostbelgischer Christen zum Bruder Klaus nach Flüeli-Ranft, einem Wallfahrtsort in den Schweizer Bergen. Engelbert Cremer führte ein Interview mit Bischof Aloys Jousten, der die Gruppe spirituell begleitete und mit Hildegard Schneiders und Ferdi Hilgers.

Niklaus von Flüe lebte von 1417 bis 1487, zuerst als Bauer und Ratsherr, später als Eremit in der Ranftschlucht. Der 1947 heiliggesprochene Mystiker und Friedensstifter ist der Schweizer Nationalheilige und Schutzherr zahlreicher Kirchen.

Am Ende der Sendung hören wir ein Hoffnungslied aus Lateinamerika.

Marlene Backes

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150