Glaube und Kirche – 14. April

Bei Glaube und Kirche geht es am Palmsonntag um biblische Formulierungen. Darüber hinaus hat Moderatorin Maria Klöcker Angelika Kever-Zimmermann vom Frauenchor "Voices" zum Interview getroffen.

"Glaube und Kirche"- und "Wort in den Tag" Moderatorin Maria Klöcker

Maria Klöcker (Bild: BRF)

Mit dem heutigen Palmsonntag treten wir in die Karwoche ein. Dazu sagt Kardinal Schönborn: „Die Karwoche ist der Höhepunkt des Kirchenjahres. Denn Ostern ist das höchste Fest der Christenheit: die jährliche Feier des Leidens, Sterbens und der Auferstehung Jesu, die mit dem Palmsonntag beginnt und mit dem Ostersonntag endet.“

Die heutige Sendung umfasst zwei Beiträge: „Jesu Tod am Kreuz – ein Opfer, das uns mit Gott versöhnt, das in jeder Messe unblutig erneuert wird“. So haben viele unter uns noch gehört und gelernt. Kann man heute noch so reden? Wie ist es zu solchen Formulierungen gekommen? Margot Piel und Karl-Heinz Calles haben sich mit dieser Frage auseinander gesetzt.

In der Pfarre St. Josef in Eupen wird die Karfreitagsliturgie seit 2009 textlich und musikalisch von „Voices“, dem Frauenchor an St. Josef, gestaltet. Das diesjährige Thema lautet: „Wege – Umwege – Kreuzwege“. Mit Angelika Kever-Zimmermann, ein langjähriges und engagiertes Mitglied des Chores, führt Maria Klöcker ein Gespräch.

Maria Klöcker

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150