Glaube und Kirche – 2. Dezember

Am 1. Adventssonntag beginnt die Sendung eine Meditationsreihe, die an allen vier Adventssonntagen von Myriam Keutgens und Yvonne Kockartz gestaltet werden. Sie möchten uns die Evangelientexte der jeweiligen Adventssonntage näher bringen. Dabei steht für sie das Wort Gottes im Mittelpunkt ihrer Betrachtungen.

Glaube-und-Kirche-Moderator Engelbert Cremer (Bild: privat)

Glaube-und-Kirche-Moderator Engelbert Cremer (Bild: privat)

Der zweite Beitrag geht auf ein akutes Problem unserer heutigen Zeit ein: Die Orientierungslosigkeit. Menschen finden sich nicht mehr zurecht in dieser Welt, suchen nach Sinn , wollen ihrem Leben Orientierung, Ausrichtung geben.
Rita Mackels wird uns dazu ihre Gedanken weitergeben. Diese basieren im Wesentlichen auf dem „Buch der Werte“ herausgegeben von Friedrich Schorlemmer. Ein Buch, das gesammelte Texte zum Thema enthält und sich als Buch „wider die Orientierungslosigkeit in unserer Zeit“ versteht.

Rita Mackels geht aber auch auf zwei andere Bücher ein, die Denkanstöße geben und die Bedeutung von Wertevermittlung unterstreichen. Hier die Angaben zu den Büchern:
– Friedrich Schorlemmer, „Das Buch der Werte, wider die Orientierungslosigkeit in unserer Zeit“, Bertelsmann und Knaurs Verlag
– Wayne Dosick: “ Kinder brauchen Werte“, Scherz Verlag
– Helmut u. Frederic Merlin Fuchs: „20 -Minuten-Erziehung: Es ist Zeit zum Handeln, Kinder brauchen Werte“, Verlag TAM Edition

Zum Schluss der Sendung erzählt der Moderator die Geschichte der vier Adventskerzen und gibt damit der beginnenden Adventszeit einen hoffnungsvollen Ausblick.

Engelbert Cremer

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150