Christus für uns heute vom 26. Oktober

Thema in der Sendung "Christus für uns heute" am 26. Oktober: die Auferstehung der Toten

Herbstzeit, Spätzeit des Jahres, Zeit der sinkenden Sonne. Zeit, da man der Toten gedenkt, einen Gang zu den Friedhöfen, zu den Gräbern wagt. Die Auferstehung der Toten. Als Christen bekennen wir sie in jedem Gottesdienst: ich glaube an die Auferstehung der Toten. Das geschieht am Sonntag.

Und im Alltag? Was ist unser Alltagsbekenntnis? Dann, wenn die Ruhe und Frieden, die besondere Stimmung des Sonntags, am dem wir bereit sind, auch einmal Seltsames gelten zu lassen, der Hektik und der Mühsal, der Banalität des Alltags weichen? Dem Alltag, wo die wohlfeilen Worte des Sonntags eingelöst sein wollen. Es hat seine Schwierigkeiten mit diesem Wort, Schwierigkeiten mit der Auferstehung.

Die Sendung versucht, den großen Begriff von der christlichen Auferstehungshoffnung einmal wörtlich zu nehmen und so dem Verstehen zugänglicher zu machen.

Christus für uns heute – eine Sendung der evangelischen Kirchengemeinde Malmedy/St.Vith im Rahmen von “Evangelium in unserer Zeit”, im Auftrag des BRF. Jeden ersten Sonntag im Monat von 07:30 bis 07:45 Uhr und alle zwei Monate auch jeden vierten Sonntag. Nachzuhören auch hier im Netz.

Bild: BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150