Christus für uns heute: Erfahrungen mit dem „Anderssein“

"Eigentlich bin ich ganz anders, ich komme nur so selten dazu!" Die Sendung am 23. Februar beschäftigt sich

Anzünden der Osterkerze

mit dem „Anderssein“.

Den oft den immer gleichen Abläufen folgenden Alltag einmal heilsam unterbrechen – das ist die Botschaft, die hinter der Passions- und Fastenzeit steht, zu der die christlichen Kirchen in der Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern einladen.

Die Sendung möchte auf diese uralte spirituelle Weisheit aufmerksam machen und dazu einladen, sich auch selbst einmal in dieser Zeit neuen Abläufen, Herausforderungen und Erfahrungen zu stellen.

Die evangelische Kirchengemeinde Malmedy-St. Vith bietet in dieser Zeit zwischen Karneval und Ostern jeweils am Mittwochabend um 18 Uhr einen inhaltlich schlichten, doch gehaltvollen kleinen Gottesdienst unter der Woche an.

In diesen „Passionsandachten“, die sich am Weg Jesu orientieren, so wie er in den Passionsgeschichten der Evangelien überliefert ist, bietet sich Gelegenheit, die möglichen eigenen Erfahrungen mit dem „Anderssein“, die je eigenen, „anderen“  Wege, orientiert am Weg Jesu, zu reflektieren und gemeinsam auf Ostern hin unterwegs zu sein.

Christus für uns heute – eine Sendung der evangelischen Kirchengemeinde Malmedy/St.Vith im Rahmen von “Evangelium in unserer Zeit”, im Auftrag des BRF. Jeden ersten Sonntag im Monat von 07:30 bis 07:45 Uhr und alle zwei Monate auch jeden vierten Sonntag. Nachzuhören auch hier im Netz.

Bild: Kerim Okten/AFP

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150