Christus für uns heute: Umgang mit dem Nächsten

Vom Aufruf des Apostels Paulus, Böses nicht mit Bösem zu vergelten (Römer 12, 17-21), vom Umgang der Menschen untereinander, von der Nächstenliebe und der Feindesliebe. In "Christus für uns heute" mit Pfarrer i.R. Jürgen Baumgart aus Malmedy

Christus für uns heute mit Pfarrer i.R. Jürgen Baumgart / Malmedy

Christus für uns heute mit Pfarrer i.R. Jürgen Baumgart / Malmedy

Sieben der zehn Gebote beschäftigen sich damit zu klären, wie Menschen miteinander umgehen sollen. Auch neutestamentliche Autoren, vor allem der Apostel Paulus und die Evangelisten, befassen sich mit dem Thema.

In „Christus für uns heute“ behandeln wir den Aufruf des Apostels Paulus, Böses nicht mit Bösem zu vergelten, den Umgang der Menschen untereinander, von der Nächstenliebe und der Feindesliebe (Römer 12, 17-21).

Vergeltet niemandem Böses mit Bösem.  Seid auf Gutes bedacht gegenüber jedermann. Ist’s möglich, soviel an euch liegt, so habt mit allen Menschen Frieden. Rächt euch nicht selbst, meine Lieben, sondern gebt Raum dem Zorn Gottes; denn es steht geschrieben (5. Mose 32,35): „Die Rache ist mein; ich will vergelten, spricht der Herr.“

Vielmehr, „wenn deinen Feind hungert, gib ihm zu essen; dürstet ihn, gib ihm zu trinken. Wenn du das tust, so wirst du feurige Kohlen auf sein Haupt sammeln“ (Sprüche 25,21-22). Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem.

Christus für uns heute: eine Sendung der evangelischen Kirchengemeinde Malmedy/St.Vith. Jeden ersten Sonntag im Monat von 07:30 bis 07:45 Uhr und alle zwei Monate auch jeden vierten Sonntag im Monat. Nachzuhören auch hier im Netz.

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150