Evangelisch in Ostbelgien – 21. Februar

Mit Jörg Bertermann.

Michael Praetorius (1571-1621), Kupferstich von 1606

Michael Praetorius (1571-1621), Kupferstich von 1606

Das Geburts- und Todesdatum von Michael Prätorius fallen auf denselben Tag, den 15. Februar . Dazwischen liegen 50 Jahre zwischen 1571 und 1621 eines musikalisch ungeheuer ertragreichen Lebens. Michael Prätorius ist eine Schlüsselfigur der abendländischen Musikgeschichte zwischen Renaissance und Frühbarock. Er verleiht der reformatorischen Bewegung seiner Zeit eine Stimme, die bis heute vernehmbar ist. Sein vierstimmiges Arrangement des Weihnachtsliedes „Es ist ein Ros entsprungen“  gehört für uns zu Weihnachten.

Prätorius verhalf der protestantischen Kirchenmusik zu nachhaltiger Form, an die spätere Musikerpersönlichkeiten wie Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach anknüpfen konnten: Musik als eigenständige Form der Verkündigung! Da tut es keinen Abbruch, wenn der Mensch Michael Prätorius heute ganz hinter seinem Werk zurücktritt. Schließlich entsprießen diesem Werk bis heute die wunderbarsten musikalischen Rosen. Sie entfalten ihren ganz besonderen Duft auch heute noch in nahezu jedem Gottesdienst – nicht allein zu Weihnachten.

Anlässlich seines Gedenktages, möchte die Sendung an diese einzigartige protestantische Musikerpersönlichkeit erinnern.

Jörg Bertermann