BRF2-Glückstreffer: BRF zahlt beide Jackpots aus

"Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten", sagte Konfuzius. Das hat sich der BRF zu Herzen genommen und überweist Elisabeth Berens 400 Euro und Petra Jacobs 650 Euro.

BRF2-Glückstreffer 2015

„Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten“, sagte Konfuzius. Das hat sich der BRF zu Herzen genommen und überweist Elisabeth Berens 400 Euro und Petra Jacobs 650 Euro.

Elisabeth Berens aus Grüfflingen hatte am 19. März den Titel “Emanuela” gesungen und als Interpreten Fettes Brot – also den Originalinterpreten – genannt. Wie bekannt ist ihre Antwort mit dem Jingle “schade” als falsch bewertet worden. Zu diesem Zeitpunkt belief sich der Jackpot auf 400 Euro. Am Donnerstag, dem 2. April, hat Petra Jacobs aus Lascheid den gleichen Titel von Peter Kraus – der ihn 2014 gecovert hat – präsentiert und ist als Gewinnerin proklamiert worden. Im Jackpot waren 650 Euro.

Um diese Fehler zu korrigieren, hat der BRF beschlossen, beiden Teilnehmerinnen die ihnen zustehenden Gewinnsummen, also insgesamt 1.050 Euro, auszuzahlen. Somit dürfte jedes Missverständnis aus der Welt geräumt sein.

An dieser Stelle möchten wir auch darauf hinweisen, dass zur Zeit über die Anpassung der Glückstreffer-Spielregeln diskutiert wird. Bis dahin gilt nach wie vor, Titel und Originalinterpretin oder Originalinterpreten sind zu erraten. Wir wünschen weiterhin viel Spaß beim „Singen und Gewinnen“ auf BRF2.