Eifeler Mundart: Sechstes Internationales Schönberg-Treffen

In der Eifeler Mundartsendung mit Raymond Schwall am 23. April geht es um das sechste Internationale Schönberg-Treffen, das vom 25. bis zum 28. Mai zum ersten Mal im einzigen belgischen Schönberg stattfindet. Gesprächspartner sind Ewald Gangolf, Präsident des Treffens, und Koordinator Werner Meyer.

Ewald Gangolf (Präsident des Schönberg-Treffens) und Werner Meyer (Koordinator)

Ewald Gangolf (Präsident des Schönberg-Treffens) und Werner Meyer (Koordinator)

Nicht weniger als 26 Ortschaften aus Zentraleuropa, alle mit dem gleichen Namen „Schönberg“, konnten inzwischen ausfindig gemacht werden. Alle drei Jahre treffen sie sich zu einem Schönberg-Treffen – am kommenden Christi-Himmelfahrts-Wochenende erstmals in dem einzigen belgischen Schönberg.

Aus einer herzlichen Urlaubsfreundschaft zwischen hiesigen Schönberger Gästen und Freunden aus Schönberg im österreichischen Stubaital entstand die wunderbare Idee, Menschen aus möglichst vielen Orten gleichen Namens zu einer Partnerschaftsfeier zusammenzubringen. In 2000 wurde sich dann erstmals im Stubaital zu einem Schönberg-Festival getroffen.

Annähernd 500 Gäste aus den bisher entdeckten Schönbergs geben sich vom 25. bis 28. Mai ein großes Stelldichein in der Metropole der Frosch-Republik im Ourtal. Eine gewaltige Organisation gilt es zu meistern und Helfer aus dem ganzen Schönberger Pfarrverband sind seit Wochen mit den Vorbereitungen beschäftigt. Ein einmalig zusammengestelltes Programm wird dem breiten Publikum an vier Tagen in Schönberg geboten werden.

Audiobeitrag

Mundart Süd von Sonntag, dem 23. April 2017MP3

Text und Bild: Raymond Schwall

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150