BRF2-Verleihung der Goldenen Antennen 2016

Ausgelassene Stimmung am 25. September im vollbesetzten Saal mit Michael Larsen, Gaby Baginsky, Adam Schairer, Bata Illic, G.G. Anderson, Brunner & Stelzer, Hansi Hinterseer und dem Moderatorenteam Biggi Müller und Volker Sailer. Die Verleihung ist der Termin, den viele Schlagerfreunde nicht mehr missen möchten.

Goldene Antennen 2016

Verleihung der Goldenen Antennen 2016: Das große Finale!

Das beste Erfolgszeichen ist ein vollbesetzter großer Saal mit über 700 Zuschauern, die begeistert mitklatschen und mitsingen. Sie wissen, dass der BRF Künstler nach St. Vith bringt, die seit vielen Jahren regelmäßig im Programm von BRF2 zu hören und international erfolgreich sind. Wenn dann auch noch die Moderatoren ihre Gesangskünste zum Besten geben, dann bestätigt sich: Die Verleihung überrascht immer wieder. Biggi und Volker als Marianne und Michael, das muss man gesehen und gehört haben.

Gleich fünf Preise hat der BRF in diesem Jahr vergeben. Geehrt wurden Gaby Baginsky, Bata Illic, G.G. Anderson, Brunner & Stelzer sowie Superstar Hansi Hinterseer.

Die Gala eröffnete Michael Larsen, auch BRF2-Moderator, der kein Eis zu brechen brauchte. Das Lied „Wir sind Giganten“ widmete er auch Gino Simons, der wegen einer Erkrankung nicht dabei sein konnte.

Dann folgte Adam Schairer – neben Biggi & Volker alias Marianne & Michael die zweite Überraschung – mit einer Laudatio für Gaby Baginsky und dem gemeinsam gesungenen Titel „Wenn die Sonne erwacht in den Bergen“. Einfach ergreifend.

Bata Illic wusste nicht nur mit „Michaela“ zu überzeugen. BRF-Direktor Toni Wimmer hielt die Laudatio für den gebürtigen Belgrader und erinnerte an sein Motto „Beeile dich langsam und bleibe immer ganz du selbst!“. Ein Künstler, der sich auch nach seinem Auftritt sehr viel Zeit für die Fans genommen hat.

Weiter im Programm ging es mit G.G. Anderson mit „Mädchen, Mädchen“ und „Griechischer Wein“. Laudator Charles Dosquet, BRF-Musikredakteur, erinnerte an 1992, als der damalige BRF-Moderator Frank Österling sozusagen „Erste Hilfe leistete“. Statt Isolierband bekam der Preisträger eine Kette und ein Erinnerungsfoto geschenkt und erhielt seine sechste Antenne. Eine gute Gelegenheit, auch für die Stofftier-Aktion zugunsten von Kindern in Rumänien zu werben. Diese Stofftiere können im Funkhaus in Eupen abgegeben werden.

Für Brunner & Stelzer hielt der St. Vither Bürgermeister Christian Krings die Laudatio. Ein Duo, das seit 2013 gemeinsam auftritt und nicht nur bei der BRF2-Hörerschaft große Anerkennung findet.

Zum krönenden Abschluss der Verleihung kamen Hansi Hinterseer und Laudator Oliver Paasch, Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Wie immer in Reimen Laudatio des MP für Hansi Hinterseer. Auf beiden Seiten einfach unschlagbar.

Die „Macher“ Horst Senker als künstlerischer Leiter und Walter Strom als technischer Leiter sind schon bei der Planung der nächsten Verleihung. Für alle, die 2017 dabei sein möchten, bitte den letzten Sonntag im September vormerken.

Die Fans dürfen sich auf eine 30-minütigen Fernsehreportage von BRF-Journalistin Simonne Doepgen freuen. Am 28. September im BRF-Fernsehen direkt im Anschluss an Blickpunkt (ab 17:45 Uhr mit stündlicher Wiederholung) und hier zu sehen Reportage Verleihung der Goldenen Antennen 2016

rd/Fotos: Josef Gaspers, BRF

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150